1. Home
  2. Studien
  3. Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zum RV-Mindestrücklagengesetz: Mindestrücklage anheben, Beitragszahler nicht überfordern
Jochen Pimpertz IW-Report Nr. 37 20. Juni 2022 Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zum RV-Mindestrücklagengesetz: Mindestrücklage anheben, Beitragszahler nicht überfordern

In der gesetzlichen Rentenversicherung sollen saisonale Schwankungen der monatlichen Beitragseinnahmen über die Nachhaltigkeitsreserve ausgeglichen werden. Die wird aber bis zum Jahr 2026 auf die Mindestrücklage von 20 Prozent einer Monatsausgabe sinken.

PDF herunterladen
Mindestrücklage anheben, Beitragszahler nicht überfordern
Jochen Pimpertz IW-Report Nr. 37 20. Juni 2022

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zum RV-Mindestrücklagengesetz: Mindestrücklage anheben, Beitragszahler nicht überfordern

PDF herunterladen Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

In der gesetzlichen Rentenversicherung sollen saisonale Schwankungen der monatlichen Beitragseinnahmen über die Nachhaltigkeitsreserve ausgeglichen werden. Die wird aber bis zum Jahr 2026 auf die Mindestrücklage von 20 Prozent einer Monatsausgabe sinken.

Die Bundestagsfraktion DIE LINKE fordert deshalb eine Aufstockung auf 40 Prozent. Im deutschen Bundestag plädiert das IW dagegen für eine moderate Anpassung, damit die Beitragszahler nicht unnötig belastet werden.

PDF herunterladen
Mindestrücklage anheben, Beitragszahler nicht überfordern
Jochen Pimpertz IW-Report Nr. 37 20. Juni 2022

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zum RV-Mindestrücklagengesetz: Mindestrücklage anheben, Beitragszahler nicht überfordern

PDF herunterladen Zitieren

Kopieren Sie die Informationen:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Der Krankenstand in Deutschland
Fehlzeiten iwd 16. Januar 2023

Der Krankenstand in Deutschland

Der Krankenstand 2021 verbleibt wie im Vorjahr auf stabilem Niveau, obwohl die Corona-Variante Omikron für deutlich mehr Ausfälle in den Belegschaften gesorgt hat. Im Schnitt war jeder Arbeitnehmer in Deutschland für 18,2 Tage krankgeschrieben, das geht aus ...

iwd

Artikel lesen
Jochen Pimpertz IW-Trends Nr. 4 2. Januar 2023

„Versicherungsmathematisch faire” Abschläge bei vorgezogenem Rentenbezug

Die Forderung nach „versicherungsmathematisch fairen“ Abschlägen bei vorgezogenem Renteneintritt suggeriert, dass der Vorruhestand ohne Zusatzlasten organisiert werden kann.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880