1. Home
  2. Studien
  3. Deutschlands Pharmaindustrie: Turbulentes Jahr 2017, gedämpfte Aussichten für 2018
Jasmina Kirchhoff IW-Report Nr. 42 6. November 2018 Deutschlands Pharmaindustrie: Turbulentes Jahr 2017, gedämpfte Aussichten für 2018

Die deutsche Pharmaindustrie blickt auf ein turbulentes Jahr 2017 zurück. Dieses war geprägt durch drohende Handelskonflikte und politische Unsicherheiten – bei einer gleichzeitig weitgehenden Stabilisierung des Welthandels. Es zeichnete sich durch die Bundestagswahl und eine schwierige Regierungsbildung in Deutschland aus – und einer zunehmenden Belebung der Binnennachfrage.

PDF herunterladen
Turbulentes Jahr 2017, gedämpfte Aussichten für 2018
Jasmina Kirchhoff IW-Report Nr. 42 6. November 2018

Deutschlands Pharmaindustrie: Turbulentes Jahr 2017, gedämpfte Aussichten für 2018

IW-Report

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft Institut der deutschen Wirtschaft

Die deutsche Pharmaindustrie blickt auf ein turbulentes Jahr 2017 zurück. Dieses war geprägt durch drohende Handelskonflikte und politische Unsicherheiten – bei einer gleichzeitig weitgehenden Stabilisierung des Welthandels. Es zeichnete sich durch die Bundestagswahl und eine schwierige Regierungsbildung in Deutschland aus – und einer zunehmenden Belebung der Binnennachfrage.

Neben diesen Einflussfaktoren auf dem inländischen und auf dem ausländischen Absatzmarkt der Pharmaindustrie gelten die Fundamentaltrends wie der demografische Wandel und die positive Wohlstandsentwicklung auch weiterhin. Im Ergebnis zeigte sich im Jahr 2017 der allgemeine konjunkturelle Aufschwung des Verarbeitenden Gewerbes auch in der Pharmaindustrie – wobei die treibenden Impulse für die ökonomische Entwicklung der Branche aus dem Ausland kamen, gleichwohl aber auch der Inlandsmarkt nach schwachen Vorjahren moderat zulegen konnte.

Das laufende Jahr 2018 startete für die Pharmaindustrie mit Schwung – aber die Aussichten trübten sich im Verlauf des ersten Halbjahres aufgrund erneuter politischer Unwägbarkeiten und eines gedämpften globalen Umfelds wieder ein. Ein möglicher Handelskrieg mit den USA, die Gefahren eines ungeordneten Brexit, die Entwicklung der Rohstoffpreise ebenso wie die beständigen Uneinigkeiten der neuen Bundesregierung in zentralen Fragen hinterließen auch in der Pharmaindustrie ihre Spuren.

PDF herunterladen
Turbulentes Jahr 2017, gedämpfte Aussichten für 2018
Jasmina Kirchhoff IW-Report Nr. 42 6. November 2018

Jasmina Kirchhoff: Deutschlands Pharmaindustrie 2017/2018 – Turbulentes Jahr 2017, gedämpfte Aussichten für 2018

IW-Report

PDF herunterladen

Institut der deutschen Wirtschaft Institut der deutschen Wirtschaft

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Medizinische Forschung auf höchstem Niveau
Jasmina Kirchhoff / Simon Schumacher Gutachten 3. Januar 2022

Pharmaindustrie: Medizinische Forschung auf höchstem Niveau

Die Unternehmen der Pharmaindustrie tragen mit ihren Forschungsleistungen überdurchschnittlich zum Erfolg regionaler Wirtschaftsstandorte bei – dies gilt vor allem für ihre traditionsreichen Standorte in Baden-Württemberg, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Hessen ...

IW

Artikel lesen
Hanno Kempermann / Johannes Ewald / Manuel Fritsch / Christian Kestermann / Thomas Okos / Benita Zink Gutachten 10. Dezember 2021

Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte der Strukturförderung im Rheinischen Revier

Das Rheinische Revier steht vor einem großen Wandel. Basierend auf den Empfehlungen der von der damaligen Bundesregierung eingesetzten Kohlekommission wurde im Jahr 2020 ein vorgezogener Kohleausstieg bis spätestens 2038 beschlossen. Die damit einhergehenden ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880