1. Home
  2. Studien
  3. Digitales Deutschland?
Sebastian van Baal / Agnes Millack / Thomas Schleiermacher / Katharina Schmitt / Michael Ensser / Thorsten Gerhard / Martin Klusmann / Wolfhart Pentz / Jens Stender / Lars Zimmermann Gutachten 8. August 2016 Digitales Deutschland?

Wie digital sind deutsche Unternehmen und wie lässt sich die digitale Transformation weiter vorantreiben? Für diese Studie des Schweizer Personalberaters Egon Zehnder haben die IW-Consult-Forscher CEOs und Aufsichtsratsvorsitzende deutscher Unternehmen befragt.

PDF herunterladen
Digitales Deutschland?
Sebastian van Baal / Agnes Millack / Thomas Schleiermacher / Katharina Schmitt / Michael Ensser / Thorsten Gerhard / Martin Klusmann / Wolfhart Pentz / Jens Stender / Lars Zimmermann Gutachten 8. August 2016

Digitales Deutschland?

Studie

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Wie digital sind deutsche Unternehmen und wie lässt sich die digitale Transformation weiter vorantreiben? Für diese Studie des Schweizer Personalberaters Egon Zehnder haben die IW-Consult-Forscher CEOs und Aufsichtsratsvorsitzende deutscher Unternehmen befragt.

Der digitale Wandel erfasst nicht nur Märkte und Produkte, auch die Unternehmen verändern sich auf vielen Ebenen grundlegend. Das stellt vor allem die obersten Führungsebenen vor neue Herausforderungen.

Für die vorliegende Studie wurden ausschließlich CEOs und Aufsichtsratsvorsitzende von 78 der umsatzstärksten Unternehmen aus Deutschland zu ihrer Sicht zum aktuellen Stand der digitalen Transformation befragt: Wo stehen sie heute (IST), wo sollten sie stehen (SOLL), wie groß ist die Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit?

Das sind die vier zentralen Erkentnisse:

  • Mittendrin – die Transformation hat längst begonnen: Unternehmenslenker haben ihreOrganisationen auf den Weg der digitalen Transformation gebracht.
  • Selbstkritisch – Transformationslücken identifiziert: CEOs und Aufsichtsratsvorsitzendebenennen sehr klar „Transformationslücken“.
  • Was wichtig ist – Führung als erster Erfolgsfaktor: Führungs- und Kulturthemen sind ausSicht der Befragten jetzt die entscheidenden Erfolgsfaktoren.
  • Blinde Flecken? Entwicklungspotenziale nutzen: Die Studie identifiziert drei Bereiche,in denen CEOs und Aufsichtsratsvorsitzende wichtige Aspekte der Transformation nichtgenügend beachten.
PDF herunterladen
Digitales Deutschland?
Sebastian van Baal / Agnes Millack / Thomas Schleiermacher / Katharina Schmitt / Michael Ensser / Thorsten Gerhard / Martin Klusmann / Wolfhart Pentz / Jens Stender / Lars Zimmermann Gutachten 8. August 2016

Sebastian van Baal / Agnes Millack / Thomas Schleiermacher / Katharina Schmitt / Michael Ensser / Thorsten Gerhard / Martin Klusmann / Wolfhart Pentz / Jens Stender / Lars Zimmermann: Digitales Deutschland? – CEOs und Aufsichtsratsvorsitzende sagen, wo wi

Studie

PDF herunterladen

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht
Michael Hüther in KOMMUNAL Gastbeitrag 25. November 2022

Digitalisierung: Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht

Gemessen an digital verfügbaren staatlichen Leistungen, schafft Deutschland international allenfalls einen Platz im unteren Mittelfeld. Was wir uns von anderen Ländern abschauen können, beschreibt IW-Direktor Michael Hüther in seinem KOMMUNAL-Gastbeitrag.

IW

Artikel lesen
Adriana Neligan Veranstaltung 22. November 2022

Online-Workshop: Wissenstransfer – Was hilft auf dem Weg zu mehr Digitalisierung für Ressourceneffizienz?

Was können Unternehmen tun, um die Chancen der Digitalisierung noch stärker für die Optimierung ihrer betrieblichen Prozessen und so zum Einsparen wertvoller Ressourcen zu nutzen?

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880