1. Home
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
  4. Führungswechsel bei der IW Medien GmbH: Jana Baum übernimmt Geschäftsführung
Zeige Bild in Lightbox
(© Foto: privat)
Institut der deutschen Wirtschaft Pressemitteilung 2. Juli 2018

Führungswechsel bei der IW Medien GmbH: Jana Baum übernimmt Geschäftsführung

Seit dem 1. Juli ist Jana Baum neue Geschäftsführerin der IW Medien GmbH. Die Digital-Expertin leitet das Unternehmen gemeinsam mit Axel Rhein, der seit 2000 Geschäftsführer ist. Sie folgt Uwe Caesar nach, der sich in der IW Medien künftig um die Weiterentwicklung des Bereichs Employer Branding & Campaigning Human Resources kümmern wird.

Die IW Medien GmbH ist mit rund 160 Mitarbeitern die größte Tochtergesellschaft des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Hauptsitz der crossmedialen Agentur ist Köln, weitere Standorte hat das Unternehmen unter anderem in München, Berlin, Stuttgart und Hamburg.  

Zuletzt war Baum als Director Marketing & Communications für meinestadt.de, ein Portal des Axel-Springer-Verlags, tätig. Davor gründete sie die Toywheel GmbH, die sich auf Spiele für das mobile Marketing spezialisiert hat. Bereits vor ihrer Studienzeit leitete sie die Online-Redaktion der NetMoms GmbH. Das Web-Portal gehört heute zum Burda-Verlag.

Ihr Studium der Medien- und Kulturwissenschaften sowie Betriebswirtschaftslehre absolvierte die heute 31-Jährige an der Kölner Universität. Später studierte sie Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Wirtschaft sowie Filmwissenschaft an der Universität Zürich. Den Kontakt zur Wissenschaft hält sie als Dozentin an der Cologne Business School, an der sie bereits als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt war.

Die gebürtige Kölnerin freut sich, dass die IW Medien als Arbeitgeber „alle vorherigen Stationen verbindet: Content, Agentur- und Marketinggeschäft sowie digitale Kommunikation“.

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Christian Rusche in CPI Antitrust Chronicle Externe Veröffentlichung 26. Februar 2024

Theories of Harm Because of Data

While digital platforms become more and more important for the whole society as well as the economy, regulatory reactions are also discussed and implemented.

IW

Artikel lesen
Alexander Burstedde / Jurek Tiedemann Gutachten 26. Februar 2024

Kompetenzbarometer: Fachkräftesituation in Digitalisierungsberufen – Beschäftigungsaufbau und Fachkräftemangel bis 2027

Mit der zunehmenden Digitalisierung der deutschen Wirtschaft geht eine steigende Nachfrage nach digitalen Kompetenzen und den diese umfassenden Berufen einher.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880