1. Home
  2. Institut
  3. Veranstaltungen
  4. Jahres­konferenz Wirt­schafts­dienst in Kooperation mit dem IW: Zur Zukunft des Wirtschafts­standorts Deutschland
Hubertus Bardt Veranstaltung 7. Februar 2024 Jahres­konferenz Wirt­schafts­dienst in Kooperation mit dem IW: Zur Zukunft des Wirtschafts­standorts Deutschland

Der Wirtschaftsstandort Deutsch­land steht vor großen Aufgaben. Neben konjunk­tu­rellen Schwan­kungen sieht sich die Wirt­schaft lang­fristigen Heraus­forderun­gen gegenüber.

Programm und Anmeldung
7. Feb
Hubertus Bardt Veranstaltung 7. Februar 2024

Jahres­konferenz Wirt­schafts­dienst in Kooperation mit dem IW: Zur Zukunft des Wirtschafts­standorts Deutschland

Programm und Anmeldung

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Der Wirtschaftsstandort Deutsch­land steht vor großen Aufgaben. Neben konjunk­tu­rellen Schwan­kungen sieht sich die Wirt­schaft lang­fristigen Heraus­forderun­gen gegenüber.

Hierzu zählen die digitale und grüne Trans­formation sowie der demo­grafische Wandel mit seinem Fach­kräfte­mangel. Auf der gemeinsam mit dem Institut der deut­schen Wirt­schaft (IW) aus­gerichteten Jahres­konferenz des Wirt­schafts­dienst 2024 wird diskutiert, wie Deutsch­land diese Heraus­forderungen bewältigen kann und welche industrie­politische Strategie verfolgt werden soll.

Datum
Mittwoch, den 7. Februar 2024

Uhrzeit
09.00 bis 18.00 Uhr

Ort
Hamburgische Landesvertretung
Jägerstraße 1-3
10117 Berlin

Programm

9:00 Uhr Begrüßung & Einführung
Nicole Waidlein, Wirtschaftsdienst/ZBW

9:15 Uhr Keynote
Michael Hüther, Direktor Institut der deutschen Wirtschaft

09:45 Uhr Session I: Innovation und Digitalisierung
Hanna Hottenrott, ZEW Mannheim
Dietmar Harhoff, Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb
Uwe Cantner, Friedrich-Schiller-Universität Jena

11:15 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr Session II: Arbeitsmarkt, Fachkräfte und Humankapital
Regina T. Riphahn, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Bettina Kohlrausch, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut der Hans-Böckler-Stiftung
Axel Plünnecke, Institut der deutschen Wirtschaft Köln

13:00 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr Session III: Grüne Transformation
Veronika Grimm, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Sachverständigenrat Wirtschaft
Karen Pittel, ifo Institut
Hubertus Bardt, Institut der deutschen Wirtschaft

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Paneldiskussion: Industriepolitische Strategie
Steffen Meyer, Bundesministerium der Finanzen
Veronika Grimm, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Michael Hüther, Institut der deutschen Wirtschaft
Moritz Schularick, Kiel Institut für Weltwirtschaft

Moderation: Nicole Waidlein, Wirtschaftsdienst/ZBW

17:00 Uhr Ausklang

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter dem folgenden Link an.

Mehr zum Thema

Artikel lesen
„Wir stehen vor der Europawahl und somit vor der Frage: Welchen Beitrag leistet Europa?“
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 7. Juni 2024

„Wir stehen vor der Europawahl und somit vor der Frage: Welchen Beitrag leistet Europa?“

Kann Europa im globalen Wettbewerb als Einheit erfolgreich sein? Im Handelsblatt-Podcast „Economic Challenges“ sprechen IW-Direktor Michael Hüther und HRI-Präsident Bert Rürup über die Frage, wie sich die Wettbewerbsfähigkeit der EU stärken lässt.

IW

Artikel lesen
Christian Rusche im Deutschlandfunk Kultur DLF 7. Juni 2024

Fußballeuropameisterschaft: Wer profitiert? Wer zahlt?

Am 14. Juni 2024 startet die Fußballeuropameisterschaft in Deutschland. Mannschaften aus 24 Ländern spielen in zehn deutschen Städten. Die UEFA spricht von Rekordgewinnen. Wer von der EM profitiert und wer zahlt, darüber diskutieren IW-Ökonom Christian Rusche, ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880