Pekka Sagner

Pekka Sagner

Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel0221 4981-881

Mailsagner@iwkoeln.de

Zur Person

  • Kompetenzfeld: Finanzmärkte und Immobilienmärkte
  • Seit 2018 im IW
  • Geboren 1991 in Heilbronn
  • Studium der Internationalen Wirtschaft und Entwicklung sowie Economics an der Universität Bayreuth und am Beijing Institute of Technology

IW-Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Mieten, Modernisierungen und Mieterstruktur: Vermietergruppen in Großstädten im Vergleich
IW-Report 11/2019

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Niedrige Baukosten: Vorbild Niederlande
IW-Kurzbericht 60/2018

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
On the relevance and perspectives of commercial construction in the EU
IW-Report 32/2018

(gemeinsam mit Ralph Henger, Tilo Schumann)
Energetische Gebäudesanierung: Falsche steuerliche Anreize
IW-Kurzbericht 50/2018

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Immobilien: Die Zahl der Ersterwerber sinkt weiter
IW-Kurzbericht 34/2018

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Markos Jung)
Regionales Wachstum: Wirtschaftskrise bremst europäische Konvergenz
IW-Kurzbericht 30/2018

Gutachten

(gemeinsam mit Sebastian Kohl, Michael Voigtländer)
Mangelware Wohnraum: Ökonomische Folgen des Mietpreisbooms in deutschen Großstädten
Gutachten Kurzversion, 2019

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Wohneigentum in Deutschland: Analyse der Bildung von Wohneigentum
Gutachten für die Schwäbisch Hall AG, 2019

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
WOHNKOSTENREPORT 2019, eine Analyse von Mieten und Wohnnutzerkosten für 401 Kreise
Gutachten für ACCENTRO, 2019

(gemeinsam mit Hanno Kempermann, Agnes Ricci, Thorsten Lang)
Wohnen in Deutschland 2019
Studie für den Verband der Sparda-Banken e.V., 2019

(gemeinsam mit Ralph Henger, Michael Voigtländer)
Milieuschutz in Berlin
Gutachten im Auftrag des Vereins zur Förderung von Wohneigentum in Berlin e.V. , 2019

(gemeinsam mit Michael Voigtländer)
Die Erschwinglichkeit von Wohnraum – Analyse für alle deutschen Kreise
Gutachten im Auftrag der Deutsche Reihenhaus AG, 2018