Marc Scheufen

Dr. Marc Scheufen

Referent in der Forschungsgruppe Big Data Analytics

Tel0221 4981-742

Mailscheufen@iwkoeln.de

Zur Person

  • Seit 2018 im IW
  • Geboren 1984 in Heinsberg
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Philipps-Universität Marburg, Promotion an der Universität Hamburg
  • Akademischer Rat an der juristischen Fakultät der RuhrUniversität Bochum
  • Lehrbeauftragter für Quantitative Datenanalyse an der FOM in Düsseldorf

IW-Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Christian Rusche)
Der Wolf im Schafspelz – Zur Ökonomik der EU-Urheberrechtsreform
IW-Kurzbericht 23/2019

Die Bedeutung des Urheberrechts im Zeitalter Künstlicher Intelligenz
IW-Kurzbericht 6/2019

(gemeinsam mit Christian Rusche)
On (Intellectual) Property and other Legal Frameworks in the Digital Economy
IW-Report 48/2018

Nicht-personenbezogene Daten – Der nächste Schritt zum digitalen Binnenmarkt
IW-Kurzbericht 72/2018

Gutachten

(gemeinsam mit Vera Demary, Barbara Engels, Manuel Fritsch, Henry Goecke, Alevtina Krotova, Christian Rusche, Christopher Thiele, Karl Lichtblau, Edgar Schmitz, Boris Otto, Tobias Korte, Can Azkan, Markus Spiekermann, Dominik Lis, Joshua Gelhaar, Lennart Iggenna, Lukas Maisel, Bernd Trautmann,  Jens Fiedler,  Osianoh Aliu,  Pascal Bresser, Nils Müller)
Data Economy. Status quo der deutschen Wirtschaft & Handlungsfelder in der Data Economy
Studie für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), 2019

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Christian Rusche)
Sinn und Unsinn der EU-Urheberrechtsreform
Ifo Schnelldienst, 72. Jg., Heft 13, 2019, S. 3–5 

Künstliche Intelligenz und Haftungsrecht – die e-Person aus ökonomischer Sicht
Wirtschaftsdienst, 99. Jg., Heft 6, 2019, S. 411–414

(gemeinsam mit Frank Mueller-Langer, Patrick Waelbroeck)
Does Online Access Promote Research in Developing Countries? Empirical Evidence from Article-Level Data
JRC working paper, 2018

(gemeinsam mit Thomas Eger)
The Economics of Open Access. On the Future of Academic Publishing
2018

Angewandte Mikroökonomie und Wirtschaftspolitik. Mit einer Einführung in die ökonomische Analyse des Rechts
Springer/Gabler Verlag, 2017
 

(gemeinsam mit Eberhard Feess)
Academic Copyright in the Publishing Game: A Contest Perspective
European Journal of Law and Economics, 42(2), 2016, pp. 263–294
 

(gemeinsam mit Thomas Eger, Daniel Meierrieks)
The Determinants of Open Access Publishing: Survey Evidence from the Mediterranean Open Access Network (MedOANet)
Journal of Industrial and Business Economics, 43(4), 2016, pp. 463–489
 

(gemeinsam mit Thomas Eger, Daniel Meierrieks)
The Determinants of Open Access Publishing: Survey Evidence from Germany
European Journal of Law and Economics, 39(3), 2015, pp. 475–503


Copyright versus Open Access: On the Organisation and International Political Economy of Access to Scientific Knowledge
Cham et al.: Springer International Publishing, 2015
 

(gemeinsam mit Frank Mueller-Langer)
Academic Publishing and Open Access
Handke and Towse (Hrsg.): Handbook of the Digital Creative Economy, 2013, pp. 365–377
 

(gemeinsam mit Thomas Eger)
The Past and the Future of Copyright Law: Technological Change and Beyond
De Mot (Hrsg.): Liber Amicorum Boudewijn Bouckaert, de Keuren, 2012, pp. 37–65
 

(gemeinsam mit Thomas Eger)
Das Urheberrecht im Zeitenwandel: Von Gutenberg zum Cyberspace
Mueller et al. (Hrsg.): Ökonomik als allgemeine Theorie menschlichen Verhaltens, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft, Band 94, 2012, pp. 15–179

(gemeinsam mit Frank Mueller-Langer)
Die ökonomische Analyse geistiger Eigentumsrechte
WiSt-Wirtschaftswissenschaftliches Studium, March 2011, pp. 137–142
 

(gemeinsam mit Frank Mueller-Langer)
The Google Book Search Settlement: A Law and Economics Analysis
Review of Economic Research on Copyright Issues (RERCI), 8(1), 2011, pp. 7–50
 

(gemeinsam mit Chirstoph Grimpe)
Wie werthaltig sind Übernahmegerüchte
M&A Review, 5/2009, pp. 211-216