Henry Goecke

Dr. Henry Goecke

Leiter der Forschungsgruppe Big Data Analytics

Tel0221 4981-770

Mailgoecke@iwkoeln.de

Zur Person

  • Seit 2012 im IW
  • Geboren 1982 in Dortmund
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der TU Dortmund und der Strathclyde University Glasgow

IW-Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Vera Demary)
Künstliche Intelligenz: Deutsche Unternehmen zwischen Risiko und Chance
IW-Trends 4/2019

(gemeinsam mit Vera Demary)
Dynamisch und digital: Die Games-Branche
IW-Kurzbericht 57/2019

(gemeinsam mit Barbara Engels)
Big Data in Wirtschaft und Wissenschaft
IW-Analyse 130/2019

(gemeinsam mit Vera Demary)
Künstliche Intelligenz – Israel und Finnland vor China
IW-Kurzbericht 8/2019

(gemeinsam mit Christopher Thiele)
KI-Forschung und Start-ups in Deutschland – Zahlreiche Zentren
IW-Kurzbericht 75/2018

(gemeinsam mit Vera Demary)
KI-Investitionen in Deutschland – Noch ein weiter Weg
IW-Kurzbericht 70/2018

(gemeinsam mit Manuel Fritsch, Andreas Kulpa)
Identifikation von empirischen Unternehmenscharakteristika mittels Machine Learning Verfahren
IW-Report 35/2018

(gemeinsam mit Christopher Thiele)
Das Twitter-Netzwerk der Ökonomen des Makronom-Rankings
IW-Kurzbericht 61/2018

(gemeinsam mit Christopher Thiele, Nils Tschampel)
Das Twitter-Netzwerk deutscher Top-Ökonomen
IW-Trends 2/2018

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Judith Niehues, Tobias Thomas)
Verzerrte Wahrnehmung: Wie Berichte über Ungleichheit verunsichern
IW-Kurzbericht 63/2017

(gemeinsam mit Matthias Diermeier)
Geldmenge und Inflation in Europa – Ist der Zusammenhang verloren?
IW policy papers 17/2016

(gemeinsam mit Michael Hüther)
San Francisco Bay Area: 750 US-Dollar mehr für jeden US-Bürger
IW-Kurzbericht 70/2016

(gemeinsam mit Michael Hüther)
Regionale Konvergenz in Europa – So unterschiedlich wachsen Europas Regionen
IW-Kurzbericht 43/2016

(gemeinsam mit Forschungsgruppe Konjunktur)
Moderate Schlagzahl im Fahrwasser der schwächeren Weltwirtschaft – IW-Konjunkturprognose Herbst 2015
IW-Trends 4/2015

(gemeinsam mit Forschungsgruppe Konjunktur)
Neue Herausforderungen – Konjunkturelle Fragen im Herbst 2015
Fragen und Antworten, 2015

(gemeinsam mit Jan Cholewa, Michael Grömling)
IW Konjunkturampel – Konzept, Daten und Evaluation
IW-Trends 2/2015

IW-Krisenmonitor
IW policy papers 2/2015

Europa driftet auseinander – Ist dies das Ende der realwirtschaftlichen Konvergenz?
IW-Trends 4/2013

(gemeinsam mit Jochen Pimpertz, Holger Schäfer, Christoph Schröder)
Zehn Jahre Agenda 2010 – Eine empirische Bestandsaufnahme ihrer Wirkungen
IW policy papers 7/2013

Gutachten

(gemeinsam mit Can Azkan, Vera Demary, Manuel Fritsch, Tobias Korte, Alevtina Krotova, Karl Lichtblau, Edgar Schmitz)
Readiness Data Economy: Bereitschaft der deutschen Unternehmen für die Teilhabe an der Datenwirtschaft
Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V., 2019

(gemeinsam mit Vera Demary, Barbara Engels, Manuel Fritsch, Alevtina Krotova,  Christian Rusche, Marc Scheufen, Christopher Thiele, Karl Lichtblau, Edgar Schmitz, Boris Otto, Tobias Korte, Can Azkan, Markus Spiekermann, Dominik Lis, Joshua Gelhaar, Lennart Iggenna, Lukas Maisel, Bernd Trautmann,  Jens Fiedler,  Osianoh Aliu,  Pascal Bresser, Nils Müller)
Data Economy. Status quo der deutschen Wirtschaft & Handlungsfelder in der Data Economy
Studie für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), 2019

(gemeinsam mit Karl Lichtblau, Thomas Schleiermacher, Peter Schützdeller)
Digitalisierung der KMU in Deutschland
Eine Studie der IW Consult in Kooperation mit DATAlovers und beDirect, 2018

(gemeinsam mit Christian Helmenstein, Philip Krabb, Karl Lichtblau, Philipe Reinisch, Yuri Yegerow)
Ökonomische Aspekte der Digitalisierung
vbw (Hrsg.): Neue Wertschöpfung durch Digitalisierung, 2017, München, S. 45–117

(gemeinsam mit Hanno Kempermann)
Analyse des Berliner Mietspiegels
2017, im Auftrag der Deutsche Wohnen Management GmbH

(gemeinsam mit Judith Niehues)
Verteilungswirkungen der Agenda 2010 – Eine Mikrosimulationsanalyse der Hartz-IV-Reform
Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, 2014

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Andrew Bassilakis, Matthias Diermeier)
Converging Media versus Diverging Politics - the Brexit Twitter on Debate
CESifo Forum 19, Heft 4, 2018, S. 23–28

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Michael Hüther)
Exhausted Globalisation – Between the Transatlantic Orientation and the Chinese Way
Cambridge Scholar Publishing, Newcastly upon Tyne, 2018

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Michael Hüther)
Die erschöpfte Globalisierung – Zwischen transatlantischer Orientierung und chinesischem Weg
Springer Nature, Wiesbaden, 2018

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Judith Niehues, Tobias Thomas)
Impact of Inequality-Related Media Coverage on the Concerns of German Citizens
Düsseldorf Institute for Competition Economics, Discussion Paper, No. 258, pp. 2–35

(gemeinsam mit Matthias Diermeier)
Productivity, Technology Diffusion and Digitization
CESifo Forum , Vol. 18, Heft 1, 2017, 26–32

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Adriana Neligan)
Rohstoffbezug deutscher Unternehmen in globalen Wertschöpfungsketten
Wirtschaftsdienst, 97. Jg., Heft 7, S. 499–505

(gemeinsam mit Berthold Busch, Matthias Diermeier, Michael Hüther)
Brexit und die Zukunft Europas – eine spieltheoretische Einordnung
Wirtschaftsdienst, 96. Jg., Heft 12, S. 883–890

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Michael Hüther)
Ökonomische Perspektiven der digitalen Transformation – Zwischen Produktivitätsrätsel und Wachstumshoffnung
Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences, i. E.

(gemeinsam mit Michael Hüther)
Regional convergence in Europe
Intereconomics, Vol. 51, No. 3, 2016, pp. 165–171

(gemeinsam mit Wolfgang J. Luhan, Michael W. M. Roos)
Rational inattentiveness in a forecasting experiment
Journal of Economic Behavior & Organization, 94/2013, Seite 80–89

Essays on Expectation Formation, Inflation Dynamics, and Monetary Policy
Dissertation, Dortmund, 2011

(gemeinsam mit Christian Bredemeier)
Sticky Prices vs. Sticky Information: A Cross-Country Comparison of Inflation Dynamics
Ruhr Economic Papers Nr. 255, 2011