1. Home
  2. Institut
  3. Netzwerke
  4. Economic Think Tank Exchange

Economic Think Tank Exchange

Economic Think Tank Exchange (ETTE) – ein informelles Netzwerk von nationalen Think Tanks.

Diskutieren Ökonomen in Bulgarien und Finnland die gleichen Themen wie in Deutschland? Was steht bei den österreichischen und finnischen Wirtschaftsfreunden ganz oben auf der Agenda?

Während auf europäischer Ebene der Brexit und die WWU sowie Haushaltsreformen und die neue Säule sozialer Rechte im Fokus stehen, geht es in vielen EU-Mitgliedsstaaten um ein ganz anderes Thema: den nationalen Arbeitsmarkt und die Produktivität der Wirtschaft.

Um diese und andere national bedeutsame wirtschaftliche Fragen tiefergehend zu analysieren und sich über mögliche Lösungen auszutauschen, haben sich einige nationale Wirtschaftsforschungsinstitute aus den EU-Mitgliedsstaaten zusammengetan und ein informelles Netzwerk von Ökonomen aus verschiedenen nationalen Instituten gegründet.

Das ETTE-Format soll einen Rahmen bieten, um regelmäßig national relevante Themen wie Wettbewerbsfähigkeit der Volkswirtschaften, Wachstum, Beschäftigung, Produktivität, neue digitale Geschäftsmodelle und die Plattformökonomie zu diskutieren.

Es ist offen für interessierte Institute aus anderen europäischen Ländern.

Das letzte Treffen fand am 5. und 6. Juni in London statt, ausgerichtet vom NIESR.  Es befasste sich mit dem Thema "Global Value Chains: Aktuelle Entwicklungen und Implikationen für Europa".

Für das nächste Treffen finden Sie die Agenda und weitere Informationen hier. Schauen Sie auch auf der NIESR-Webseite nach einem Blog zu diesem Thema.

Diese Institute sind zurzeit Teil des ETTE:

Ansprechpartner

Person ansehen
Sandra Parthie

Sandra Parthie

Leiterin des Brüsseler Büros

Tel: +32 2 5138456

Inhaltselement mit der ID 8880