1. Home
  2. Studien
  3. Praxis und Verbesserungsmöglichkeiten der betrieblichen Mitbestimmung
Horst-Udo Niedenhoff IW-Analyse Nr. 33 18. Oktober 2007 Praxis und Verbesserungsmöglichkeiten der betrieblichen Mitbestimmung
PDF herunterladen
Praxis und Verbesserungsmöglichkeiten der betrieblichen Mitbestimmung
Horst-Udo Niedenhoff IW-Analyse Nr. 33 18. Oktober 2007

Praxis und Verbesserungsmöglichkeiten der betrieblichen Mitbestimmung

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Die vorliegende Fallstudie zeigt, dassdie Zusammenarbeit der Betriebspartner in der Praxis von gegenseitigem Vertrauen getragen ist. Konflikte will man möglichst im Unternehmen austragen, statt Einigungsstellen und Gerichte zu bemühen. Präventivmaßnahmen wie Runde Tische und Paritätische Kommissionen sollen auftretende Konflikte schon im Ansatz erkennen und frühzeitig lösen. Eine Kostenersparnis versprechen sich die Betriebspartner durch die generelle Brief- oder elektronische Wahl des Betriebsrats. Beide Betriebspartner sind zudem der Auffassung, dass zwei Betriebsversammlungen als Informations- und Ausspracheorgan pro Jahr vollauf genügen. Schließlich werden von den Betriebsleitungen – aber auch von vielen Betriebsräten – Beschleunigungsverfahren als ein sehr gutes Instrument angesehen, um Entscheidungen in den Betrieben relativ schnell zu treffen sowie möglichst kostengünstig durchzuführen.

PDF herunterladen
Praxis und Verbesserungsmöglichkeiten der betrieblichen Mitbestimmung
Horst-Udo Niedenhoff IW-Analyse Nr. 33 18. Oktober 2007

Praxis und Verbesserungsmöglichkeiten der betrieblichen Mitbestimmung

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Kooperation statt Konfrontation
Hagen Lesch IW-Nachricht 6. September 2021

Bahnstreik: Kooperation statt Konfrontation

Nach der dritten Streikwelle im laufenden Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn nimmt die Kritik am Verhalten der Lokführergewerkschaft GDL zu. Neue Verhandlungen könnten erfolgreich sein – wenn der Kampf um öffentliche Wahrnehmung endet und sich beide Seiten ...

IW

Artikel lesen
Hagen Lesch IW-Nachricht 2. September 2021

Bahnstreik: Viel Lärm um wenig

Die Lokführergewerkschaft GDL hat als Reaktion auf die gescheiterten Tarifverhandlungen zu einer dritten Streikwelle aufgerufen. Der Konfrontationskurs der GDL zahlte sich bislang kaum aus: Die konkurrierende EVG erreichte in den vergangenen Jahren ähnlich ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880