1. Home
  2. Studien
  3. Gespaltene Mitte – gespaltene Gesellschaft? Eine empirische Clusteranalyse auf Basis des SOEP
Judith Niehues / Theresa Eyerund Externe Veröffentlichung 31. Dezember 2020 Gespaltene Mitte – gespaltene Gesellschaft? Eine empirische Clusteranalyse auf Basis des SOEP

Die Mittelschicht steht unter besonderer wissenschaftlicher und politischer Beobachtung. Dieser Fokus begründet sich zum einen dadurch, dass sie den Großteil der Bevölkerung Deutschlands umfasst. 47 Prozent der Menschen gehörten im Jahr 2016 zur Mittelschicht im engeren Sinne.

Zum Download
Externe Veröffentlichung
Gespaltene Mitte – gespaltene Gesellschaft? Eine empirische Clusteranalyse auf Basis des SOEP
Judith Niehues / Theresa Eyerund Externe Veröffentlichung 31. Dezember 2020

Gespaltene Mitte – gespaltene Gesellschaft? Eine empirische Clusteranalyse auf Basis des SOEP

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Die Mittelschicht steht unter besonderer wissenschaftlicher und politischer Beobachtung. Dieser Fokus begründet sich zum einen dadurch, dass sie den Großteil der Bevölkerung Deutschlands umfasst. 47 Prozent der Menschen gehörten im Jahr 2016 zur Mittelschicht im engeren Sinne.

Zum anderen hat der Zustand der Mittelschicht auch eine Signalwirkung, weil von ihrer Größe und Beschaffenheit auf den Zustand einer Gesellschaft geschlossen wird. Als Bindeglied zwischen Arm und Reich stellt sie auch einen zentralen Indikator für die Stabilität der Gesellschaft dar. Bezeichnungen wie »Seismograf«, »Motor« oder »Anker« der Gesellschaft betonen die Bedeutung der Mittelschicht. Welche Sogwirkung von der Mittelschicht ausgeht, wird auch dadurch deutlich, dass die meisten Menschen sich als Mitglieder der Mittelschicht sehen, auch wenn sie durch ihr Einkommen einer höheren oder tieferen Schicht angehören (Niehues, 2017; Engelhardt/Wagener, 2018).

Die Ergebnisse der RHI-Diskussion »Die gespaltene Mitte. Werte, Einstellungen und Sorgen« (Niehues/Orth, 2018) haben gezeigt, dass es sich bei der Mittelschicht keineswegs um eine homogene Gruppe handelt. Vielmehr spaltet sich die Mittelschicht in eine eher besorgte und eine weniger besorgte Gruppe. An diese Analyse der Mittelschicht schließt sich unmittelbar folgende Frage an: Nimmt die Mittelschicht mit diesem Befund eine Sonderrolle in der Gesellschaft ein? Oder finden sich diese Spaltungstendenzen auch in der gesamten Gesellschaft und in anderen gesellschaftlichen Schichten?

Mit derselben Methodik der Clusteranalyse, mit der die Autorinnen die Ergebnisse der genannten RHI-Diskussion (Niehues/Orth, 2018) herausgearbeitet hatten, werden im vorliegenden Kapitel neben der Mittelschicht und der Gesellschaft als Ganzes auch die unteren und oberen Einkommensschichten durchleuchtet. Damit wird über die Ränder der Mittelschicht hinausgeblickt und die gesamte Gesellschaft darauf untersucht, welche Gruppen ähnliche Sorgen, Einstellungen und das Gefühl sozialer Eingebundenheit haben und welche Untergruppen es innerhalb der Schichten gibt.
 

Zum Download
Externe Veröffentlichung
Gespaltene Mitte – gespaltene Gesellschaft? Eine empirische Clusteranalyse auf Basis des SOEP
Judith Niehues / Theresa Eyerund Externe Veröffentlichung 31. Dezember 2020

Gespaltene Mitte – gespaltene Gesellschaft? Eine empirische Clusteranalyse auf Basis des SOEP

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Paar mit Beziehungsproblemen einsam zu Hause.
Julia Hensen / Jennifer Potthoff / Ruth Maria Schüler IW-Kurzbericht Nr. 1 9. Januar 2024

Starker Anstieg des Einsamkeitsgefühls bei Paaren

Das Einsamkeitsempfinden der Deutschen ist seit 2017 stark angestiegen. 2021 fühlte sich jeder fünfte Deutsche einsam. Je nach Geschlecht und Familienstand unterscheiden sich die Deutschen in der Entwicklung ihres Einsamkeitsempfindens:

IW

Artikel lesen
Melinda Fremerey / Lukas Hörnig / Sandra Schaffner Externe Veröffentlichung 21. Dezember 2023

Becoming neighbors with refugees and voting for the far-right? The impact of refugee inflows at the small-scale level

We investigate the effect of the refugee inflow between 2014 and 2017 on the electoral support for far-right parties in the 2017 German federal election. Leveraging unique, fine-grained data, we differentiate between the impact of refugee inflow at two ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880