1. Home
  2. Presse
  3. Wirtschaftskrise: „China hat tiefgehende strukturelle Probleme“
Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Audio 25. August 2023

Wirtschaftskrise: „China hat tiefgehende strukturelle Probleme“

Jahrelang sah es so aus, als ginge es für die chinesische Wirtschaft ausschließlich nach oben. Doch plötzlich steckt das Land in einer ökonomischen Krise. Dahinter stecken auch strukturelle Gründe, sagt IW-Direktor Michael Hüther im Handelsblatt-Podcast Economic Challenges – und erklärt, warum das auch in Deutschland zu spüren sein wird.

Inhaltselement mit der ID 12626

Externer Inhalt

Um Ihre Daten zu schützen, ist dieses Element standardmäßig deaktiviert. Wenn Sie das Element eigenhändig aktivieren, erhält der Drittanbieter Podigee solange dauerhaft Kenntnis über Ihren Besuch bei uns, bis Sie das Element eigenhändig wieder deaktivieren oder Ihre Cookies löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema

Artikel lesen
„Auch die politischen Probleme sollten adressiert werden”
Jürgen Matthes bei Welt TV Welt TV 15. April 2024

Bundeskanzler Scholz in China: „Auch die politischen Probleme sollten adressiert werden”

Bundeskanzler Olaf Scholz ist auf Visite in der Volksrepublik China. Zunächst geht es um die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und China, anschließend stehen Gespräche mit Staatschef Xi an. Über den schwierigen Besuch spricht ...

IW

Artikel lesen
Jürgen Matthes IW-Nachricht 9. April 2024

Scholz reist nach China: Pekings Verhandlungsbereitschaft nutzen

Nicht nur die deutsche, auch die chinesische Wirtschaft schwächelt. Für Olaf Scholz ist das hilfreich, denn Peking dürfte konzessionsbereit sein. Ein Ende der chinesischen Warenschwemme muss her, weniger wichtig ist dagegen der Marktzugang – denn die in China ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880