1. Home
  2. Presse
  3. Presseveranstaltungen
  4. Investitionsorientierte Hochschulfinanzierung
Pressegespräch Presseveranstaltung 15. Juli 2008 Investitionsorientierte Hochschulfinanzierung

Das Modell der Wirtschaft

Download Programm
15. Jul
Pressegespräch Presseveranstaltung 15. Juli 2008

Investitionsorientierte Hochschulfinanzierung

Download Programm

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Das Modell der Wirtschaft

Unterdimensioniert, angebotsfixiert und fehlgeleitet: Die Finanzierung der Hochschulen muss gründlich neugeordnet werden. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der Bundesverband der Deutschen Industrie, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und das Institut der deutschen Wirtschaft Köln haben gemeinsam ein Finanzierungsmodell entwickelt, damit die Qualität der Lehre verbessert und die Studienkapazitäten vergrößert werden.

Pressemitteilung vom 16. Juli 2008 | PDF

Statement IW-Direktor Prof. Dr. Michael Hüther | PDF

Statement Dr. Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband | PDF

Eckpunkte einer investitionsorientierten Hochschulfinanzierung | PDF

Audio

Professor Dr. Michael Hüther über:
1. Finanzausgleich | MP3

2. Studienbeiträge | MP3

3. Sozialverträgliche Absicherung | MP3

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Bedeutung der Schwellenländer für den deutschen Export
Pressekonferenz Presseveranstaltung 21. Februar 2010

Bedeutung der Schwellenländer für den deutschen Export

Aufstrebende Länder wie Polen, China und die Türkei spielen für die deutsche Exportwirtschaft eine immer wichtigere Rolle. Schon vor der Weltwirtschaftskrise, im Zeitraum 2000 bis 2007, ging mehr als ein Drittel des deutschen Exportwachstums auf das Konto der ...

IW

Artikel lesen
Pressekonferenz Presseveranstaltung 18. Februar 2013

Bedroht die Energiewende die Industrie in Deutschland?

Die steigenden Strompreise machen nicht nur den privaten Haushalten immer mehr zu schaffen, sondern auch den Industrieunternehmen. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) schadet diese Entwicklung dem Industriestandort Deutschland. ...

IW

Inhaltselement mit der ID 8880