1. Home
  2. Institut
  3. Projekte
  4. MINT-Berichte

MINT-Berichte

Zweimal im Jahr erstellt das IW unterstützt von Gesamtmetall und BDA den MINT-Report.

Der „MINT-Report“ hat sich in den letzten Jahren zu einer Standardreferenz im MINT-Bereich entwickelt. Der MINT-Bericht stellt dabei Daten zum MINT-Arbeitsmarkt zur Verfügung, differenziert diese nach Regionen und Kreisen. Dazu werden gesonderte Auswertungen für die M+E-Industrie vorgenommen. Neben Engpasskennziffern steht dabei besonders die Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in MINT-Berufen differenziert nach Fachrichtung, Region, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und weiteren Merkmalen. Ferner wird die Bedeutung der MINT-Bildung und -Fachkräfteverfügbarkeit für die Innovationskraft in Deutschland analysiert. Hierzu werden auch Daten der IW-Patentdatenbank zu den Themen Digitalisierung, Dekarbonisierung ausgewertet. Besonders für das Gelingen des in den kommenden Jahren zu bewältigenden Transformationsprozesses spielt MINT eine zentrale Rolle, da die Herausforderungen von Demografie, Digitalisierung und Dekarbonisierung nur durch eine hochwertige MINT-Bildung und ausreichende Fachkräfteverfügbarkeit zu meistern sind.  

 

 

Ansprechpartner

Person ansehen
Axel Plünnecke

Prof. Dr. Axel Plünnecke

Leiter des Kompetenzfelds Bildung, Zuwanderung und Innovation

Tel: 0221 4981-701
Person ansehen
Christina Anger

Dr. Christina Anger

Leiterin der Forschungsgruppe Mikrodaten und Methodenentwicklung

Tel: 0221 4981-718
Person ansehen
Enno Kohlisch

Enno Kohlisch

Economist für MINT-Report und Ingenieurarbeitsmarkt

Tel: 0221 4981-879
Person ansehen
Oliver Koppel

Dr. Oliver Koppel

Senior Economist für Innovationen und MINT

Tel: 0221 4981-716
Inhaltselement mit der ID 8880