1. Home
  2. Presse
  3. Industriestrategie 2030: „Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen“
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Hubertus Bardt auf Phoenix Video 5. Februar 2019

Industriestrategie 2030: „Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen“

Wir werden China nicht kontern können, indem wir China kopieren. Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen, erklärt der Leiter der Wissenschaft Hubertus Bardt im Interview mit Phoenix zur „Nationalen Industriestrategie 2030”.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Inhaltselement mit der ID 5641

<iframe allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen frameborder="0" height="515" src="https://www.youtube.com/embed/FUBH3FRdFJE" width="100%"></iframe>

Inhaltselement mit der ID 5643

„Interventionistisches Handeln ist eher kritisch zu sehen“

Einige Punkte der „Nationalen Industriestrategie 2030“ von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmeier haben einen interventionistischen Charakter, erklärt der Leiter der Wissenschaft Hubertus Bardt im Anschluss an die Pressekonferenz im Interview mit Phoenix. Dies sei eher kritisch zu bewerten.

Inhaltselement mit der ID 5642
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Bundesregierung verschätzt sich bei Importen bis 2030
Malte Küper / Thilo Schaefer Pressemitteilung 18. November 2021

Wasserstoffstrategie: Bundesregierung verschätzt sich bei Importen bis 2030

Um in den nächsten Jahren die Versorgung mit grünem Wasserstoff zu sichern, ist Deutschland auf Importe angewiesen. Allerdings können Lieferungen aus dem Ausland den deutschen Bedarf bis 2030 nicht decken: Das ist das Ergebnis einer neuen Studie vom Institut ...

IW

Artikel lesen
Lydia Malin / Paula Risius / Robert Köppen / Dirk Werner Gutachten 9. November 2021

KOFA-Studie 5/2021: Fachkräftecheck Chemie

Die chemische Industrie beschäftigt überwiegend Mitarbeitende in Chemie-Kernberufen. Sie konkurriert aber auch in weiteren Berufen als Arbeitgeber mit anderen Branchen um Fachkräfte.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880