1. Home
  2. Studien
  3. Social partners involvement in unemployment benefit regimes
Sandra Vogel Gutachten 19. Dezember 2012 Social partners involvement in unemployment benefit regimes

The case of Germany

PDF herunterladen
Social partners involvement in unemployment benefit regimes
Sandra Vogel Gutachten 19. Dezember 2012

Social partners involvement in unemployment benefit regimes

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

The case of Germany

Former chancellor, Mr Gerhard Schröder, initiated extensive labour market reforms in 2002. The reforms created a new system of unemployment benefits and opened up a new stage for the public employment services. The Federal Employment Service was re-organised to become the Federal Employment Agency (BA). As a self-governing public organisation, it is headed by an Executive Board, responsible for the operative business, and a tripartite Board of Governors comprising representatives of the employers, the trade unions and public bodies. The role of the Board of Governors is limited to advising and monitoring the work of the Executive Board. It is not involved in managing or organising unemployment benefit schemes directly. The study was undertaken on behalf of the European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions.

PDF herunterladen
Social partners involvement in unemployment benefit regimes
Sandra Vogel Gutachten 19. Dezember 2012

Social partners involvement in unemployment benefit regimes

PDF herunterladen

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Soll die gesetzliche Rente unterschiedliche soziodemografische Hintergründe berücksichtigen?
Florian Blank / Johannes Geyer, Peter Haan, Maximilian Schaller / Jochen Pimpertz / Reinhold Thiede / Martin Werding IW-Trends Nr. 2 6. Juli 2022

Soll die gesetzliche Rente unterschiedliche soziodemografische Hintergründe berücksichtigen?

Während das gesetzliche Rentenrecht eine für alle Versicherten einheitliche Regelaltersgrenze vorsieht, deuten empirische Befunde auf eine ungleiche Verteilung der Lebenserwartung hin. Je nach Einkommenshöhe, beruflicher Stellung, berufsbedingten ...

IW

Artikel lesen
Jasmina Kirchhoff / Jochen Pimpertz IW-Nachricht 6. Juli 2022

GKV-Gesetzentwurf: Großer Schaden, kein Nutzen

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat einen neuen Gesetzentwurf vorgestellt, der die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) reformieren soll. Die Vorschläge sind gleich mehrfach problematisch: Zum einen dürften die Mehreinnahmen über das Jahr 2023 ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880