Gemäß der auf Deutschland fokussierenden Haushaltsbefragungsdaten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zählt seit 2005 recht robust etwa jeder zweite Bundesbürger zur Einkommensmittelschicht im engen Sinn, zu der nach der IW-Definition Bürger mit einem Einkommen zwischen 80 und 150 Prozent des landesspezifischen Medianeinkommens gehören (Niehues, 2017). Mit Hilfe der europaweit durchgeführten Gemeinschaftsstatistik über Einkommen und Lebensbedingungen EU-SILC (European Union Statistics on Income and Living Conditions) lassen sich Einkommensschichten und Lebensstandards auch zwischen verschiedenen europäischen Staaten vergleichen. Für die Gesamtheit der EU-28-Staaten liegen zum jetzigen Zeitpunkt Daten bis zum Jahr 2015 vor, wobei sich die Einkommen - anders als die sozio-demografischen Merkmale - auf das jeweilige Vorjahr beziehen. Da hier die Einkommensverteilung im Vordergrund steht, beziehen sich alle Jahreszahlen im Beitrag auf das Jahr 2014. Darüber hinaus enthält der Datensatz vergleichbare Einkommensinformationen für die Schweiz, Island und Norwegen.