1. Home
  2. Presse
  3. Corona: „Wirtschaftliche Schäden nicht zu groß werden lassen”
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Hubertus Bardt bei Phoenix vor Ort Video 16. Februar 2021

Corona: „Wirtschaftliche Schäden nicht zu groß werden lassen”

Beim Wirtschaftsgipfel sprach Wirtschaftsminister Peter Altmaier mit Vertretern von vierzig Verbänden über die Folgen der Corona-Pandemie. Im Gespräch mit phoenix ordnet IW-Wissenschaftsleiter Hubertus Bardt das Treffen ein.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Inhaltselement mit der ID 8429
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
„Es gibt keinen Ausweg, der nichts kostet“
Michael Hüther in der Wiener Zeitung Interview 13. Mai 2022

„Es gibt keinen Ausweg, der nichts kostet“

IW-Direktor Michael Hüther spricht im Interview mit der Wiener Zeitung über den Preis des billigen Gases und die Neuordnung der Globalisierung.

IW

Artikel lesen
Michael Grömling Pressemitteilung 24. April 2022

IW-Konjunkturumfrage: Industrie und Bauwirtschaft droht eine Rezession

Hohe Energiepreise und Unsicherheiten infolge des Ukraine-Konflikts haben die Geschäftserwartungen der meisten Unternehmen für 2022 verschlechtert. Besonders die Bauwirtschaft und die Industrie schauen pessimistisch in die Zukunft, zeigt die neue ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880