1. Home
  2. Presse
  3. „Keine Krise eines solchen Ausmaßes lässt Gesellschaften unverändert”
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Michael Hüther im Deutschlandfunk DLF 14. Juni 2020

„Keine Krise eines solchen Ausmaßes lässt Gesellschaften unverändert”

Die Pandemie reiht sich ein als dritte große Herausforderung der vergangenen Dekade: Die Finanzkrise, die Fluchtmigration als Krise des Identitätsversprechens unserer Verfassung und die Pandemie als Krise einer als sicher geglaubten Gesundheitsperspektive, sagt IW-Direktor Michael Hüther in der Deutschlandfunk-Sendung „Denk ich an Deutschland“.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Krieg und Pandemie kosten 420 Milliarden Euro
Michael Grömling Pressemitteilung 2. November 2022

Wirtschaftsverluste: Krieg und Pandemie kosten 420 Milliarden Euro

Seit fast drei Jahren befindet sich die deutsche Wirtschaft im Krisenmodus. Ohne Pandemie und Krieg wäre die Wertschöpfung in Deutschland in den Jahren 2020 bis 2022 um insgesamt 420 Milliarden Euro höher ausgefallen, zeigt eine neue Studie des Instituts der ...

IW

Artikel lesen
Konstantin Bürkle / Christiane Flüter-Hoffmann IW-Kurzbericht Nr. 72 1. September 2022

Homeoffice in der öffentlichen Verwaltung – Erfolgsmodell mit Nachbesserungsbedarf

Die Corona-Pandemie hat viele Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung soweit möglich ins Homeoffice gezwungen. Dabei haben viele von ihnen die für sie neue Arbeitsform zu schätzen gelernt. Damit aber dieser Großversuch mit Experimentiercharakter langfristig ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880