1. Home
  2. Institut
  3. Veranstaltungen
  4. Berliner Gespräche Frühjahrstagung: Implikationen des russischen Krieges gegen die Ukraine
Knut Bergmann Veranstaltung 5. Mai 2022 Berliner Gespräche Frühjahrstagung: Implikationen des russischen Krieges gegen die Ukraine

Das Institut der deutschen Wirtschaft möchte Sie erneut zu einer virtuellen Variante der „Berliner Gespräche” einladen. Der Titel der diesjährigen Frühjahrstagung lautet „Implikationen des russischen Krieges gegen die Ukraine“.

Download pdf
5. Mai
Knut Bergmann Veranstaltung 5. Mai 2022

Berliner Gespräche Frühjahrstagung: Implikationen des russischen Krieges gegen die Ukraine

Download pdf

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Das Institut der deutschen Wirtschaft möchte Sie erneut zu einer virtuellen Variante der „Berliner Gespräche” einladen. Der Titel der diesjährigen Frühjahrstagung lautet „Implikationen des russischen Krieges gegen die Ukraine“.

Mit unserem hochkarätigen Gast nehmen wir uns der Frage an, welche Folgen der Krieg im Osten Europas auf die geopolitische Lage sowie auf die Ökonomie hat bzw. noch haben kann.

Hierzu wird Bundeswirtschafts- und Außenminister a.D. Sigmar Gabriel in einem Eingangsimpuls die geopolitischen Folgen des Krieges erörtern. IW-Direktor Prof. Dr. Michael Hüther wird anschließend die aktuellen ökonomischen Implikationen referieren. Danach stellen sich die beiden wie üblich Ihren Fragen.

Die Moderation übernimmt wie immer der Leiter des IW-Hauptstadtbüros, Herr Dr. Knut Bergmann.

Download pdf
Michael Hüther Veranstaltung

Implikationen des russischen Krieges gegen die Ukraine

Download pdf

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Das Gebäude des Weißen Hauses in Washington, D.C. in den Vereinigten Staaten von Amerika.
Hubertus Bardt IW-Policy Paper Nr. 5 23. Juli 2024

Trump oder Harris oder …? Worauf sich Europa einstellen muss

Wenige Monate vor der Präsidentschaftswahl in den USA hat Donald Trump gute Chancen auf eine Wiederwahl. Auf Seiten der Demokraten hat der amtierende Präsident seine Kandidatur nach langem Zögern zurückgezogen, Vizepräsidentin Kamala Harris wird mit hoher ...

IW

Artikel lesen
Hubertus Bardt bei phoenix Video 4. Juli 2024

Zölle für chinesische E-Autos: Sorge vor Gegenmaßnahmen gegen deutsche Exporte aus China

Im Gespräch mit phoenix gibt IW-Geschäftsführer Hubertus Bardt seine Einschätzungen zu den vorläufigen Strafzöllen der EU auf E-Autos aus China. Deutschland begleitete diese Entscheidung kritisch und sorgt sich vor Gegenmaßnahmen gegen deutsche Exporte nach ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880