1. Home
  2. Presse
  3. IW-Nachrichten
  4. Milliardengeschäft Weltraum
Zeige Bild in Lightbox
(© Foto: iStock)
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Hubertus Bardt IW-Nachricht 12. Juli 2021

Milliardengeschäft Weltraum

Mit Richard Branson und Jeff Bezos starten zwei Pionierunternehmer der kommerziellen Raumfahrt in den Weltraum. Ihre privaten Unternehmen könnten in die Fußstapfen der großen staatlichen Weltraumprogramme treten.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Besonders spektakulär sind die großen Programme der bemannten Raumfahrt: private Missionen, die Internationale Raumstation ISS oder die geplante Rückkehr zum Mond. Daneben hat sich der Weltraum aber auch als Tätigkeitsfeld zahlreicher größerer und kleinerer Unternehmen entwickelt. Das Marktvolumen der globalen Weltraumwirtschaft wird auf 327 Milliarden Euro geschätzt, auf die Regierung und den Transport von Personen entfielen davon nur 85 Milliarden Euro.

Milliardenschwere Hardware

Der größte Teil der Space Economy besteht aus Ausrüstungen, Starts und Dienstleistungen von Satelliten. Mit 116 Milliarden Euro für Bodenausrüstung und elf Milliarden für den Bau von Satelliten kommt der Hardware eine hohe Bedeutung zu. Aber auch die Dienstleistungen, die mit dieser Hochtechnologie angeboten werden können, summieren sich zu nennenswerten Summen. TV-, Radio- und Breitbandverbindungen erwirtschaften einen Umsatz von 90 Milliarden Euro, weitere Funkdienste noch einmal fast 18 Milliarden.

Deutsche Unternehmen auf Weltraumkurs

Auch deutsche Unternehmen spielen auf diesen Märkten mit. Neben den großen Unternehmen der Luft- und Raumfahrt sowie der Satellitentechnik haben sich eine Reihe von kleineren und jungen New Space-Unternehmen entwickelt. Vom Raketenbau bis zur Anwendung von Fernerkundungsdaten über Satelliten reichen die Innovationen, mit denen neue Geschäftsfelder erschlossen werden. Gerade im Kontext der weitergehenden Digitalisierung der Industrie eröffnen sich neue Wachstumspotenziale. Die Raumfahrt hat für die deutsche Wirtschaft mehr zu bieten als der Blick auf spektakuläre bemannte Missionen. 
 

Inhaltselement mit der ID 9676
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Rezession oder Strukturkrise – Welche Herausforderungen kommen auf Wirtschaft und Finanzmarkt zu?
Markus Demary Veranstaltung 12. Dezember 2022

30. Finanzmarkt Round-Table: Rezession oder Strukturkrise – Welche Herausforderungen kommen auf Wirtschaft und Finanzmarkt zu?

Das Institut der deutschen Wirtschaft, die DekaBank und die Börsen-Zeitung laden Sie zum Finanzmarkt Round-Table am Montag, den 12. Dezember 2022 ein. Der Round-Table findet als Online-Veranstaltung statt.

IW

Artikel lesen
Thomas Puls / Edgar Schmitz Pressemitteilung 22. November 2022

Infrastrukturmängel: Marode Straßen bremsen Unternehmen aus

Bröckelnde Straßen, kaputte Brücken und überlastete Zugtrassen sind nicht nur im Alltag ein Ärgernis, sondern haben auch ökonomische Folgen. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt jetzt: Vier von fünf Unternehmen in Deutschland ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880