1. Home
  2. Institut
  3. Veranstaltungen
  4. Roundtable zum Wissenschaftspreis Bürokratie: Auf der Suche nach Passierschein A38 – Ermessensspielräume und Effizienz in der öffentlichen Verwaltung
Hubertus Bardt Veranstaltung 20. Januar 2020 Roundtable zum Wissenschaftspreis Bürokratie: Auf der Suche nach Passierschein A38 – Ermessensspielräume und Effizienz in der öffentlichen Verwaltung

Die Gewinner des Wissenschaftspreis Bürokratie im Jahr 2019 zeichnen sich durch eine praktische Auseinandersetzung mit bürokratischen Regeln und Verwaltungsversagen von supra-nationaler bis lokaler Ebene aus. Die beiden Preisträgerteams haben mit ihren Projekten zum Verständnis des Verwaltungsversagen am Beispiel der Loveparade, der NSU-Ermittlungen und der Migrations- und Integrationspolitik beigetragen.

Download Programm
20. Jan
Hubertus Bardt Veranstaltung 20. Januar 2020

Roundtable zum Wissenschaftspreis Bürokratie: Auf der Suche nach Passierschein A38 – Ermessensspielräume und Effizienz in der öffentlichen Verwaltung

Download Programm

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Die Gewinner des Wissenschaftspreis Bürokratie im Jahr 2019 zeichnen sich durch eine praktische Auseinandersetzung mit bürokratischen Regeln und Verwaltungsversagen von supra-nationaler bis lokaler Ebene aus. Die beiden Preisträgerteams haben mit ihren Projekten zum Verständnis des Verwaltungsversagen am Beispiel der Loveparade, der NSU-Ermittlungen und der Migrations- und Integrationspolitik beigetragen.

In einem Round Table bringt das Institut der deutschen Wirtschaft die diesjährigen Preisträger mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung ins Gespräch. Ziel des Austausches ist es, das Spannungsfeld zwischen Rechts- und Handlungssicherheit auf der einen Seite sowie effizienter und angemessener Verwaltung auf der anderen Seite herauszuarbeiten.

Der Wissenschaftspreis Bürokratie soll dabei helfen, etwas sehr Deutschem abzuhelfen: dem Hang zu Bürokratie. Verliehen wird er seit 2015, gestiftet wurde er von IW-Gründungsdirektor Fritz Hellwig. Die Jury prämiert Forschungsergebnisse, die untersuchen, wie „Regulierungs- und Verwaltungsvorschriften das Marktgeschehen überwuchern“, lautet das Ansinnen des 2017 verstorbenen Stifters, der ab 1967 Vizepräsident der Kommission der Europäischen Gemeinschaft war.

Download Programm

Roundtable zum Wissenschaftspreis Bürokratie: Auf der Suche nach Passierschein A38 – Ermessensspielräume und Effizienz in der öffentlichen Verwaltung

PROGRAMM

Download Programm

Download Programm

Michael Hüther: Klagen über europäische Regulierung - Erfahrungen der REFIT Plattform

Vorträge

Download Programm

Download Programm

Jörg Bogumil: Verwaltungsverflechtung im Föderlaismus - Chancen und Problemlagen

Vorträge

Download Programm

Download Programm

Wolfgang Seibel: Regelbindung und Pragmatismus in der Verwaltung

Vorträge

Download Programm

Download Programm

Jonathan Grunwald: Starre Strukturen oder agile Verwaltung?

Vorträge

Download Programm

Download Programm

Gabriele C. Klug: Auf der Suche nach Passierschein A38 - Ermessensspielräume und Effizienz in der öffentlichen Verwaltung

Vorträge

Download Programm

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Aufgaben für die nächste Legislaturperiode
Berliner Gespräche Herbsttagung 2016 Veranstaltung 10. November 2016

Reform der Alterssicherung im demografischen Wandel: Aufgaben für die nächste Legislaturperiode

Das Jahr 2017 steht im Zeichen der Bundestagswahl, deren Ausgang auch für die Alterssicherung richtungsweisend sein kann. Denn die nächste Legislaturperiode wird die letzte sein, bevor die Baby-Boomer nach und nach in den Ruhestand wechseln. Noch besteht die ...

IW

Artikel lesen
Berliner Gespräche Herbsttagung Veranstaltung 5. Oktober 2017

Der Investitionsstandort D vor strukturellen Veränderungen

Die deutsche Volkswirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren außerordentlich stabil entwickelt. Für die nähere Zukunft stellen sich jedoch Herausforderungen, die nicht früh genug angegangen werden können: Die demografische Entwicklung führt zwar nicht zu ...

IW

Inhaltselement mit der ID 8880