Portrait

Prof. Dr. Michael Hüther

Telefon: 0221 4981-600

Fax: 0221 4981-99600

E-Mail schreiben

Zur Person

  • Seit 2004 im IW

  • Geboren 1962 in Düsseldorf

  • Studium der Wirtschaftswissenschaften und der mittleren und neueren Geschichte an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und der University of East Anglia in Norwich

Sonstige Veröffentlichungen

Die junge Nation – Deutschlands neue Rolle in Europa

Murmann Publishers GmbH, Hamburg 2014

(gemeinsam mit Dirk Werner)

Warum ist gutes Übergangsmanagement wichtig? Ökonomische Aspekte, in Bildungsübergänge gestalten – Junge Talente fördern und Fachkräfte sichern

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (Hrsg.): Hamburg, S. 13–26

(gemeinsam mit Gerhard Naegele)

Demografiepolitik. Herausforderungen und Handlungsfelder

Springer Fachmedien, Wiesbaden 2013

(gemeinsam mit Dominik Enste)

Bürgerschaftliches Engagement der Unternehmen im öffentlichen Raum

ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 2012, Band 63, S. 293-323

(gemeinsam mit Dominik Enste)

Verantwortung der Unternehmen für den Standort Deutschland

Stephan Grüninger / Michael Fürst / Sebastian Pforr / Maud Schmiedeknecht (Hrsg.): Verantwortung in der globale Ökonomie gestalten - Governanceethik und Wertemanagement, Marburg 2011

Die disziplinIerte Freiheit

Murmann, Hamburg 2011

(gemeinsam mit Rolf Kroker, Ralph Brügelmann)

Haushaltskonsolidierung, Argumente für eine Begrenzung staatlicher Defizite und Schulden

Texte zur Sozialen Marktwirtschaft Nr. 3, 2010

(gemeinsam mit Manfred Jäger-Ambrozewic)

Von der Finanzkrise zur Regulierungsfalle?

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 2010

(gemeinsam mit Thomas Straubhaar)

Die gefühlte Ungerechtigkeit – Warum wir Ungleichheit aushalten müssen, wenn wir Freiheit wollen

Econ-Verlag, Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin, 2009

(gemeinsam mit Prof. Endres, Prof. Harhoff, Dr. Heinemann, Prof. Hellwig, Dr. Regierer, Prof. Schön Dr. Stein)

Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland, Ökononomische Begründung Handlungsbedarf und Reformbedarf

Christoph Spengel (Hrsg.): MPI Studies on Intellectual Property, Competition and Tax Law, Volume 8, Springer-Verlag, Heidelberg

Bevölkerungsorientierte Familienpolitik – Wachstumspolitische Vorsorge

Klaus F. Zimmermann (Hrsg.): Deutschland – was nun? Reformen für Wirtschaft und Gesellschaft, München 2006, S. 131 - 147

Klassiker der Ökonomie – von Adam Smith bis Amartya Sen

Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2006

Was macht eine Volkswirtschaft wertvoll? Standortdiskussion unter wertorientierter Betrachtung

Nikolaus Schweickart / Armin Töpfer (Hrsg.): Wertorientiertes Management, Werteerhaltung – Wertsteuerung – Wertsteigerung ganzheitlich gestaltet, Berlin / Heidelberg / New York 2006, S. 87 - 105

Ein ökonomisches Schwergewicht – Nordrhein-Westfalen im Zeitalter der Globalisierung

Heribert Meffert / Peer Steinbrück (Hrsg.): Trendbuch NRW. Perspektiven einer Metropolregion. Gütersloh 2005, S. 193 - 207

Globalisierung – Mehr Chancen als Risiken

Global Marschall Plan Initiative (Hrsg.): Global Marschall Plan (Initiative zum Start eines globalen Netzwerks im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentags im Mai 2005 in Hannover) „Impulse für eine Welt in Balance“, Hamburg 2005, S. 233 - 241

Zur Verzahnung von Familienpolitik und Bildungspolitik – eine wirtschaftliche Einordnung

Institut für Wirtschaftspolitik an der Uni Köln / Hans-Peter Klös / Susanne Seyda (Hrsg.): Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 2005, S. 139 - 159

(gemeinsam mit Benjamin Scharnagel)

Die Agenda 2010 – Eine wirtschaftspolitische Bilanz der zweiten Regierung Schröder

Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.): Aus Politik und Zeitgeschichte 32-33, 2005, S. 23 - 30

Unaufgeregt quer denken

Stifterverband für Deutsche Wissenschaft (Hrsg.): Wirtschaft und Wissenschaft Nr. 2, 2005, S. 44 - 51

Politik – Berater – Journalisten: Ein schwieriges Dreiecksverhältnis

Uwe Jens / Hajo Romahn (Hrsg.): Glanz und Elend der Politikberatung, Marburg 2005, S. 29 - 47

Unzeitgemäße Politikberatung – Warum wir über Ordnungspolitik reden müssen

Andreas Freytag (Hrsg.): Weltwirtschaftlicher Strukturwandel, Nationale Wirtschaftspolitik und Politische Rationalität, Festschrift für Prof. Juergen B. Donges zum 65. Geburtstag, Köln 2005, S. 3 - 52

Basarökonomie

Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 34, 2005, 11, S. 601 + 618

Comment zu Scale and the political economy of financial change von John Grahl

Globalization of capital markets and monetary policy. Edited by Jens Hölscher and Horst Tomann. Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2005, S. 72 - 73. (Anglo-German Foundation for the Study of Industrial Society)

Der Euro – Opfer des transpazifischen Ungleichgewichts?

Sitzung Arbeitskreis USA der Atlantik-Brücke am 17. Februar 2005, S. 3 - 5

Deutschland – Ein Sonderfall?

Europäisches Forum Alpbach 2005 „Europa – Macht und Ohnmacht“, Verlag Österreich, 2006, S. 106 - 114

Bildung im Zeitalter der Globalisierung – Öffentliche Aufgabe oder private Verantwortung?

Bildung zwischen Bürgertrum und privatem Investment, 44. Kolloquium der Walter-Raymond-Stiftung der BDA, Band 46, 2006, S. 101 - 117

(gemeinsam mit Heinz-Elmar Tnorth, Marianne Heimbach-Steins)

Ökonomische Aspekte von Bildung

Walter-Raymond-Stiftung der BDA (Hrsg.): Erziehung und Bildung heute, Kleine Reihe, Heft 77, 2006, S. 25 - 46

Informationsgesellschaft und globale Standortpolitik – Der Abwanderungsdruck auf die inländi-sche Wertschöpfung wächst

J. Grüneberg / I.-G. Wnke (Hrsg.): Arbeitsmarkt Elektrotechnik-Informationstechnik 2006. Berlin / Offenbach 2006, S. 19 - 24

Beschäftigung und Wachstum – Perspektiven für die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland

Kurt J. Lauk (Hrsg.): Was würde Ludwig Erhard heute sagen?, Stuttgart / Leipzig / Hohenheim 2007, S. 216 - 238

Economic reform doubts add no lustre to Germany’s EU presidency

Europe's World, 2007, 5, S. 154 - 155

(gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Straubhaar)

Plädoyer für ein Leitbild für Deutschland

Roman Herzog Institut (Hrsg.): Diskussion Nr. 3, München 2007

Industriestandort Deutschland – stärker denn je

Hans-Jörg Bullinger / Stefan Klebert (Hrsg.): Outsourcing in Deutschland – Rahmenbedingungen, Konzepte und Best Practices, Stuttgart, Schäffer-Poeschel, 2007, S. 9 - 24

Mitarbeiterbeteiligung – gute Idee und Irrtum zugleich

Arbeit und Arbeitsrecht, 62, 2007, 10, S. 589

(gemeinsam mit Tholen Eekhoff)

Möglichkeiten zur Beschäftigung der Generation 50plus – Erfahrungen aus anderen Ländern

Nora Hummel / Axel Schack (Hrsg.): 50plus – Potenziale für Wirtschaft und Gesellschaft, Haefner, Heidelberg 2007, S. 55 - 69

Ordnungspolitik in Deutschland – gefangen in Traditionen und Illusionen – Impressionen der aktuellen Debatte

Wirtschaftspolitische Blätter, 54, 2007, 2, S. 233 - 243

(gemeinsam mit Tholen Eekhoff)

Standort Deutschland – Industrieproduktion, begleitende Dienstleistungen und Cluster

Ronald Gleich / Ansgar Richter (Hrsg.): Innovationsmanagement in der Serviceindustrie: Grundlagen, Praxisbeispiele und Perspektiven. Klaus Schmidt, Haufe, Freiburg i. Br. 2007, S. 29 – 46

(gemeinsam mit W. Huber)

Streitfall Soziale Gerechtigkeit – Zwei Statements

Konrad-Adenauer-Stiftung (Hrsg.), Berlin 2007, 22 Seiten

Wirtschaftspolitik im „transparenten Kapitalismus“ – kontinuierliche Verbesserung

ifo Schnelldienst. 60, 2007, 23, S. 5 - 9

Weltwirtschaft im 21. Jahrhundert – Lebendige Kraft unter verschärften Bedingungen

Deutscher Evangelischer Kirchentag Köln 2007 (Hrsg.): Forum Weltwirtschaft. Dokumente zum Kirchentag 2007, Güthersloh 2007, S. 626 - 630

(gemeinsam mit Manfred Jäger)

Die Bedeutung eines effizienten Bankensystems für die Volkswirtschaft

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 61, 2008, S. 24 - 29

Intergenerational Justice and Economic Growth – A Challenge for Economic Policy

J. C. Tremmel (Ed.): Demographic Change and Intergenerational Justice, Berlin / Heidelberg 2008, S. 31 - 52

(gemeinsam mit Manfred Jäger, Michael Voigtländer)

Immobilienmärkte, Geldpolitik und die Gesamtwirtschaft

K.-W. Schulte (Hrsg.): Immobilienökonomie, Bd. IV: Volkswirtschaftliche Grundlagen, München / Wien 2008, S. 499 - 513

Woher kommt der Aufschwung?

Wirtschaftsdienst, 2008, Heft 4, S. 248 - 253

Braucht es eine Neue soziale Marktwirtschaft? Deutsche Wirtschaftspolitik in einer globalisierten Ökonomie

IWH, Akademie für politische Bildung Tutzing (Hrsg.): Drittes Forum Menschenwürdige Wirtschafts-ordnung. 60 Jahre Soziale Marktwirtschaft in einer globalisierten Welt. Beiträge zur Tagung 2007, Halle 2008, S. 21 - 38

Angebotsorientierte Umweltpolitik

Lothar Funk (Hrsg.): Anwendungsorientierte Marktwirtschaftslehre und Neue Politische Ökonomie – Wirtschaftliche Anspekte von Strukturwandel, Sozialstaat und Arbeitsmarkt. Eckhard Knappe zum 65. Geburtstag, Marburg 2008, S. 187 - 207

Globaler Strukturwandel – wirtschaftpolitische und finanzwirtschaftliche Handlungsoptionen

Detlef Bierbaum (Hrsg.): So investiert die Welt, Wiesbaden 2008, S. 47 - 59

Mit dem Zweiten sieht man besser? Die Frage nach der Frage, auf die die Nachfragepolitik eine Antwort ist

ifo Schnelldienst, Zur Diskussion gestellt, Nr. 18, 61, Jg., 2008, S. 9 - 13

Herausforderungen für die Wohnungswirtschaft – Klimaschutz, Demographie, Altersvorsorge, Mobilität

Winfried Michels / Ulrich van Suntum (Hrsg.): Werthaltigkeit von Wohnungsbeständen, Dokumentation der 19. Münsteraner Wohnungswirtschaftlichen Gespräche, Westfälische Wilhelms Universtität Münster, Band 19, 2008, S. 1 - 17

(gemeinsam mit O. Koppel)

Die wirtschaftliche Bedeutung der Ingenieurwissenschaften – Hat auch der Normalbürger etwas davon?

Manfred Nagl / Hans-Joachim Bargstädt / Michael Hoffmann / Norbert Müller (Hrsg.): Zukunft Ingenieurwissenschaften – Zukunft Deutschland, Heidelberg 2009, S. 21 - 40

(gemeinsam mit Manfred Jäger)

Staatliche Verantwortung im Bankensystem

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, Heft 1, 2009, 62. Jg., S. 19 - 22

(gemeinsam mit Axel Plünnecke, Susanne Seyda)

Politik für Familien nützt der Volkswirtschaft! Aspekte und Indikatoren im Überblick

Ursula von der Leyen / Vladimir Spidla (Hrsg.): Voneinander lernen – miteinander handeln, Aufgaben und Perspektiven der Europäischen Allianz für Familien, Nomos-Verlag, S. 233 - 244

Bildung zur Provokation

Andreas Schoüter / Peter Strohschneider (Hrsg.): Bildung? 26 Thesen zur Bildung als Herausforderung im 21. Jahrhundert, Bildung! (Zum 70. Geburtstag von Dr. Arend Oetker), Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Berlin Verlag, S. 34 - 43

Wirtschaftliche Rationalität und Verantwortung in der Globalisierung

Gemeinnützige Hertie Stiftung (Hrsg., für Roman Herzog): Vernunft und Politik im 21. Jahrhundert, Verlag Hoffmann und Campe, S. 57 - 73

Die Kategorie Eigentum in der ökonomischen Theorie: Verfügungsrechte, Vertragsfreiheit und Haftung

Otto Depenheuer (Hrsg.): Eigentumsverfassung und Finanzkrise, Bibliothek des Eigentums, Band 7, Springer Verlag, S. 27 - 38

Schutz vor Staatsfonds – Sicherung des Wettbewerbs oder Spirale des Protektionismus

Globaler Wettbewerb und nationale Wettbewerbsordnungen, FIW-Schriftenreihe, Referate des XLI. FIW-Symposiums, Heft 220, Carl Heymanns Verlag, S. 15 - 30

Ordnung und Gewissen

Katja Gentinetta / Karen Horn (Hrsg.): Abschied von der Gerechtigkeit – Für eine Neujustierung von Freiheit und Gleichheit im Zeichen der Krise, Frankfuter Allgemeine Buch und Verlag Neue Zürcher Zeitung, S. 37 - 47

(gemeinsam mit Manfred Jäger)

Der lange Atem des Strukturwandels

ifo-Schnelldienst / Institut für Wirtschaftsforschung (Hrsg.): Sonderausgabe 20 Jahre Mauerfall, 38.-40. KW, 2009, 62. Jg., S. 26 - 29

Deleveraging bei Banken als Herausforderung der Kreditfinanzierung

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 2009, 62. Jg., S. 16 - 20

Die Pharmaindustrie im bundesdeutschen Branchenranking

Clemens Volkwein / Axel Schack (Hrsg): Wiesbadener Gespräche zur Sozialpolitik, Pharmaindustrie und Medizintechnik – Hobmotoren für Hessen!?, Frankfurt Allgemein Buch, S. 198-208

Gutachten

(gemeinsam mit Manfred Jäger, Rolf Kroker, Michael Grömling)

"Geschäftsmodell Deutschland" auf dem Prüfstand

Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, 2009

(gemeinsam mit Manfred Jäger, Martin Hellwig, Thomas Hartmann-Wendels)

Arbeitsweise der Bankenaufsicht vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise

Gutachten für das Bundesministerium der Finanzen, 2008

IW-Veröffentlichungen

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Überschaubare Erholung in einem risikoreichen globalen Umfeld – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2014

IW-Trends 1/2014

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Auftrieb mit wenig Rückenwind – IW-Konjunkturprognose Herbst 2013

IW-Trends 3/2013

"Die Krise war groß genug für Reformen" - Ausgewählte Kommentare und Interviews zur Wirtschafts- und Finanzpolitik

Print- und Online-Medien 2013

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Erholung ohne Schwung – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2013

IW-Trends 2/2013

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Staatsschuldenkrise bremst deutsche Wirtschaft aus – IW-Konjunkturprognose Herbst 2012

IW-Trends 3/2012

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Aufschwung in volatilem Umfeld – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2012

IW-Trends 2/2012

Krisenpolitik 2012: Obligatorische Rekapitalisierung der systemrelevanten Banken in der Eurozone

IW policy papers 1/2012

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Keine Rezession in Deutschland trotz hoher Unsicherheit – IW-Konjunkturprognose Herbst 2011

IW-Trends 3/2011

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Solide Dynamik in einem risikobehafteten Umfeld – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2011

IW-Trends 2/2011

(gemeinsam mit Klaus Hafemann)

Entwicklung und Determinanten des US-Leistungsbilanzdefizits

IW-Trends 1/2011

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Inlandsnachfrage übernimmt die Konjunkturführung – IW-Konjunkturprognose Herbst 2010

IW-Trends 3/2010

(gemeinsam mit IW-Forschungsgruppe Konjunktur)

Gewohnte Wachstumskräfte gewinnen die Oberhand – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2010

IW-Trends 2/2010

(gemeinsam mit Arbeitsgruppe Konjunktur)

Chancen für ein anhaltendes Wachstum – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2007

IW-Trends 2/2007

zur Expertenliste