Ende des Betreuungsgelds

Mittel in Kitas und Ganztagsschulen stecken Arrow

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will mit den Mitteln, die bislang ins Betreuungsgeld flossen, Haushaltslöcher flicken statt sie in die Kinderbetreuung zu stecken. Das macht ökonomisch wenig Sinn – denn sogar für Schäuble würde sich die Investition in Kitas und Ganztagsschulen rentieren. mehr

Werkverträge
Werkverträge

Unternehmensstrategien sind nicht regulierbar Arrow

Die Gewerkschaften plädieren für eine stärkere Regulierung von Werkverträgen. Doch das ist nicht nötig – und auch nicht sinnvoll. Neue Technologien und Entwicklungen verändern das Geschäft der Unternehmen ständig. mehr

Breitbandausbau
Breitbandausbau

Lock Neue Förderkulisse Arrow

Mit den Erlösen aus der Versteigerung von Funkfrequenzen und zusätzlichen Mitteln aus dem Bundeshaushalt stehen weitere 2,5 Milliarden Euro für den Breitbandausbau zur Verfügung. mehr

Michael Hüther in der Süddeutschen Zeitung

Vergesst die Utopie!Arrow

Vergesst die Utopie

Noch immer wird ein politisch vereintes Europa erträumt. Doch das ist nicht machbar, schreibt IW-Direktor Michael Hüther in der Süddeutschen Zeitung. Besser ist es, das Erreichte zu feiern: die Fiskal- und Bankenunion.mehr

Eurostaaten Geregelt in die Insolvenz Berthold Busch / Jürgen Matthes Regeln für Staatsinsolvenzen im Euroraum
Vergesst die Utopie
Michael Hüther in der Süddeutschen Zeitung

Vergesst die Utopie! Arrow

Noch immer wird ein politisch vereintes Europa erträumt. Doch das ist nicht machbar, schreibt IW-Direktor Michael Hüther in der Süddeutschen Zeitung. Besser ist es, das Erreichte zu feiern: die Fiskal- und Bankenunion. mehr

"Düsseldorf ist besser regiert"
Michael Hüther im Kölner Stadt-Anzeiger

"Düsseldorf ist besser regiert" Arrow

Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, spricht im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger über die Wahrnehmung Kölns. mehr

Beschäftigung Schwerbehinderter
Beschäftigung Schwerbehinderter

Aufklärung statt Bestrafung Arrow

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will die Strafzahlungen für Unternehmen verdoppeln, wenn sie nicht genügend Schwerbehinderte beschäftigen. Doch das ist kaum nötig – bereits jetzt wird die Pflichtquote von 5 Prozent fast erreicht. Statt auf Strafen sollte die Politik lieber auf Aufklärung der Unternehmen setzen. mehr

Nicht wirklich ein reifes System
Michael Hüther im Deutschlandfunk

"Nicht wirklich ein reifes System" Arrow

Die derzeitige Reaktion der Börsen auf Chinas Wirtschaftsprobleme halte er für übertrieben, sagt Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, im DLF. China habe schwerwiegende und durchgreifende Anpassungsprobleme - eine Weltrezession sei dadurch aber nicht zu befürchten. mehr