Tarifverhandlungen

Lock Lange Laufzeiten Arrow

In diesem Jahr wurde bereits in vielen wichtigen Branchen über Entgeltstrukturen und Arbeitsbedingungen verhandelt. Dabei wurden meist lange Laufzeiten zwischen 24 und 32 Monaten vereinbart, sodass sich bei den Lohnsteigerungen eine große Bandbreite ergibt. mehr

Beschäftigung Schwerbehinderter
Beschäftigung Schwerbehinderter

Aufklärung statt Bestrafung Arrow

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will die Strafzahlungen für Unternehmen verdoppeln, wenn sie nicht genügend Schwerbehinderte beschäftigen. Doch das ist kaum nötig – bereits jetzt wird die Pflichtquote von 5 Prozent fast erreicht. Statt auf Strafen sollte die Politik lieber auf Aufklärung der Unternehmen setzen. mehr

Gesetzliche Krankenversicherung
Gesetzliche Krankenversicherung

Dem Wettbewerb eine Chance geben Arrow

Die gesetzlichen Krankenkassen melden für das zweite Quartal ein Minus von rund einer halben Milliarde Euro. Angesichts der anhaltend hohen Ausgabenzuwächse rufen die ersten bereits danach, die Arbeitgeber stärker an den Beiträgen zu beteiligen. Dabei ist das neue Wettbewerbsinstrument – der kassenindividuelle Zusatzbeitragssatz – der deutlich bessere Weg. Auf ihn sollte die Politik weiterhin setzen. mehr

Michael Hüther im Deutschlandfunk

"Nicht wirklich ein reifes System"Arrow

Nicht wirklich ein reifes System

Die derzeitige Reaktion der Börsen auf Chinas Wirtschaftsprobleme halte er für übertrieben, sagt Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, im DLF. China habe schwerwiegende und durchgreifende Anpassungsprobleme - eine Weltrezession sei dadurch aber nicht zu befürchten.mehr

China Was wirklich bremst China Kurskorrektur nicht überbewerten
Nicht wirklich ein reifes System
Michael Hüther im Deutschlandfunk

"Nicht wirklich ein reifes System" Arrow

Die derzeitige Reaktion der Börsen auf Chinas Wirtschaftsprobleme halte er für übertrieben, sagt Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, im DLF. China habe schwerwiegende und durchgreifende Anpassungsprobleme - eine Weltrezession sei dadurch aber nicht zu befürchten. mehr

Industrie 4.0 führt nicht zu mehr Stress
Vera Demary auf derwesten.de

"Industrie 4.0 führt nicht zu mehr Stress" Arrow

Die Digitalisierung der Wirtschaft steht nach Einschätzung von Vera Demary noch am Anfang. In Zukunft könne die Industrie 4.0 Arbeitnehmern größere Handlungsspielräume geben, sagte die IW-Ökonomin im Interview mit dem WAZ-Online-Portal derwesten.de. mehr

Wege zu einem erfolgreichen Klimaabkommen von Paris
Thilo Schaefer auf Metalle pro Klima

Wege zu einem erfolgreichen Klimaabkommen von Paris Arrow

Ambitionierte europäische Ziele bringen global keine Trendwende, solange der Treibhausgasausstoß in anderen Regionen ungebremst steigt. Erst, wenn überall vergleichbare Regeln gelten, kann der internationale Klimaschutz vorangetrieben werden. mehr

Schuldenschnitt
Jürgen Matthes im Handelsblatt

Schuldenschnitt ohne Schmerzen? Arrow

Eine Verschiebung der Schuldentilgung um Dekaden kann so gestaltet werden, dass sie für den Rettungsschirm nicht zu Verlusten führt, schreibt IW-Ökonom Jürgen Matthes im Handelsblatt. mehr