Eine deutsche Spezialität
Axel Plünnecke in der Süddeutschen Zeitung

Eine deutsche Spezialität Arrow

Berufen wie Metallbauer, Werkzeugmechaniker oder Elektroniker fehlt es an Anerkennung, meint IW-Bildungsökonom Axel Plünnecke im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Er erklärt, was Firmen dagegen tun könnten. mehr

EU-Haushalt
EU-Haushalt

Lock Weihnachtsfrieden gerettet Arrow

Nach langem Streit haben sich das Europäische Parlament und die Mitgliedsstaaten der EU auf einen gemeinschaftlichen Haushalt für 2015 geeinigt. Auch das Problem der offenen Rechnungen wird angepackt. mehr

Historische Wende in der Hochschulfinanzierung
Grundgesetzänderung

Historische Wende in der Hochschulfinanzierung Arrow

Der Bund darf sich künftig auch langfristig an der Finanzierung der Hochschulen beteiligen, sofern die Bundesländer zuvor zugestimmt haben. Die entsprechende Grundgesetzänderung öffnet die Tür für eine gemeinsame Politik von Bund und Ländern. Doch wie der Raum hinter der Tür künftig genutzt werden soll, ist noch unklar. mehr

Lohnpolitik

Deutsche Löhne auf der ÜberholspurArrow

Deutsche Löhne auf der Überholspur

Die realen Lohnstückkosten sind in Deutschland zwischen 2008 und 2013 um 4 Prozent gestiegen – während sie in Ländern wie Irland und Spanien um 4 bis 10 Prozent zurückgegangen sind. Das zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Die IW-Forscher warnen: Sollten die Lohnstückkosten in Deutschland weiter steigen, gefährdet dies die gute Arbeitsmarktentwicklung.mehr

Hagen Lesch Die deutsche Lohnpolitik auf Expansionskurs
Deutsche Löhne auf der Überholspur
Lohnpolitik

Deutsche Löhne auf der Überholspur Arrow

Die realen Lohnstückkosten sind in Deutschland zwischen 2008 und 2013 um 4 Prozent gestiegen – während sie in Ländern wie Irland und Spanien um 4 bis 10 Prozent zurückgegangen sind. Das zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Die IW-Forscher warnen: Sollten die Lohnstückkosten in Deutschland weiter steigen, gefährdet dies die gute Arbeitsmarktentwicklung. mehr

Sechs scheitern klar an Schuldenbremse
Konsolidierungscheck 2014

Sechs Länder scheitern klar an der Schuldenbremse Arrow

Lediglich acht der sechzehn Bundesländer könnten derzeit die Vorgaben der Schuldenbremse einhalten. Vor allem die Hansestadt Bremen und das Saarland müssen ihre Ausgaben drastisch reduzieren, um ihre Haushalte in den Griff zu bekommen. Das zeigt der neue Konsolidierungscheck des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).  mehr

Bauch schlägt Kopf
Knut Bergmann in Die Politische Meinung

Bauch schlägt Kopf Arrow

Warum es den Deutschen zu gut geht und der Wohlstand gefährdet ist – mit dieser Frage beschäftigt sich IW-Kommunikationsleiter Knut Bergmann in einem Gastbeitrag für Die Politische Meinung, einer Zeitschrift der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung.  mehr

Mietpreisbremse
Mietpreisbremse

Ein Bumerang für Mieter Arrow

Die Mietpreisbremse wird in Städten wie Berlin und Köln nicht nur wenige, begehrte Stadtteile betreffen, sondern auf breiter Front wirken. Das zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), die ImmobilienScout24 unterstützt hat. Die Verfasser der Studie warnen davor, dass die neue Regulierung viele Vermieter und Investoren verschreckt, was letztlich den Mietern schadet. mehr