Entgeltfortzahlung
Entgeltfortzahlung

Kein Fall für die Pflegeversicherung Arrow

Die Familienministerin plant die volle Lohnfortzahlung für die zehntägige „Pflegeauszeit“ über die Pflegeversicherung zu organisieren. Doch statt der Pflegeversicherung immer mehr Leistungen aufzubürden, sind eigenverantwortliche Lösungen gefragt. Zudem gibt es bereits viele gute unternehmensspezifische Angebote. mehr

IW Immobilien-Index
IW Immobilien-Index

Besser wird's nicht Arrow

Die Unternehmen der Immobilienbranche beurteilen ihre Lage immer noch sehr positiv. Die Erwartungen haben sich im Vergleich zum Vorquartal allerdings merklich eingetrübt. Das zeigt der Immobilien-Index des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). mehr

Kreditvergabe der Banken
Kreditvergabe der Banken

Es liegt nicht nur am Geld Arrow

Mit sogenannten gezielten Langfristtendern will die Europäische Zentralbank (EZB) die Kreditvergabe der Banken ankurbeln. Jetzt bot die EZB den Banken die erste Charge der Langfristtender an, konnte allerdings nur knapp 83 Milliarden Euro vergeben – deutlich weniger als erwartet. Das könnte ein Indiz dafür sein, dass es den Banken nicht an Liquidität mangelt. mehr

Internet
Internet

Lock Oft tröpfelt es nur Arrow

In Deutschland ist das Zugangsnetz für anspruchsvolle Internetanwendungen bisher ein Nadelöhr – vor allem auf dem Land. Die Bundesregierung will das ändern. Bis 2018 sollen flächendeckend Datenautobahnen entstehen. Doch wie das ehrgeizige Vorhaben umgesetzt werden soll, ist noch unklar. mehr

Staatsverschuldung

Die Schuldenbremse ist tabuArrow

Staatsverschuldung

Es kommt Bewegung in die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern. Zuerst umwarb der Bundesfinanzminister die Länder mit der Beteiligung an den Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag. Nun will er laut Süddeutscher Zeitung die Schuldenbremse für die Länder lockern. Doch an der Bremse zu rütteln wäre fatal. Richtig ist hingegen Schäubles Forderung, dass es wirksame Sanktionen braucht, wenn Bundesländer die Schuldenbremse nicht einhalten.mehr

Bund-Länder-Finanzen Der Verteilungskampf hat begonnen
Staatsverschuldung
Staatsverschuldung

Die Schuldenbremse ist tabu Arrow

Es kommt Bewegung in die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern. Zuerst umwarb der Bundesfinanzminister die Länder mit der Beteiligung an den Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag. Nun will er laut Süddeutscher Zeitung die Schuldenbremse für die Länder lockern. Doch an der Bremse zu rütteln wäre fatal. Richtig ist hingegen Schäubles Forderung, dass es wirksame Sanktionen braucht, wenn Bundesländer die Schuldenbremse nicht einhalten. mehr

Hartz-IV-Sanktionen
Hartz-IV-Sanktionen

Nicht nur fördern, sondern auch fordern Arrow

Die Mitarbeiter der Job-Center können gegen Hartz-IV-Empfänger bei Pflichtverletzungen Sanktionen verhängen. Das Arbeitsministerium plant nun, die Sanktionsmöglichkeiten abzuschwächen. Doch damit geriete der Grundsatz des „Förderns und Forderns“ in Schieflage. mehr

Rentenversicherung
Rentenversicherung

Schulden tilgen verboten Arrow

Ob der Beitragssatz zur Rentenversicherung sinken kann, entscheidet sich im Herbst. Es ist – auch rechtlich – keine Option, dem Beitragszahler ein weiteres Mal eine Entlastung vorzuenthalten und stattdessen den Bundeshaushalt zu entlasten. Damit würde die Glaubwürdigkeit des Rentensystems endgültig verspielt. mehr

Betriebliche Altersversorgung
Betriebliche Altersversorgung

Viele Wege führen zur Vorsorge Arrow

Der Arbeitnehmerflügel der Union behauptet, dass in Deutschland die betriebliche Altersversorgung nur unzureichend verbreitet ist. Die Unions-Arbeitnehmer warnen deshalb vor drohender Altersarmut und fordern eine verpflichtende betriebliche Vorsorge. Doch eine entsprechende Regelung schösse weit über das Ziel hinaus und würde entscheidende Fakten vernachlässigen. mehr

Hochschulabsolventen
Hochschulabsolventen

Nicht mehr, sondern doppelt gezählt Arrow

Die Zahl der Hochschulabsolventen ist in Deutschland laut Statistischem Bundesamt von 2012 auf 2013 um rund 6 Prozent auf 436.400 gestiegen. Doch aus diesen Zahlen kann keineswegs geschlossen werden, dass die Akademisierung in Deutschland weiter zunimmt. Denn die Anzahl der sogenannten Erstabsolventen ist im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant geblieben. mehr