Vermögen
Vermögen

Lock Gute Erträge im Ausland Arrow

Die deutschen Leistungsbilanzüberschüsse der vergangenen Jahre haben auch das Nettoauslandsvermögen Deutschlands wachsen lassen. Kritiker bemängeln nun, das Geld im Ausland sei schlecht angelegt. Sie übersehen dabei aber wichtige Fakten. mehr

Die Ökonomik des (Nicht-)Wählens
Mara Ewers und Marie Möller in der Frankfurter Allgemeinen

Die Ökonomik des (Nicht-)Wählens Arrow

In der Rubrik „Ordnung der Wirtschaft“ analysieren die IW-Wissenschaftlerinnen Mara Ewers und Marie Möller in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, wie die Wahlbeteiligung erhöht werden könnte. mehr

Michael Hüther mit Buch-Vorabdruck im Handelsblatt
Michael Hüther im Handelsblatt

Hohe Erwartungen geweckt Arrow

IW-Direktor Michael Hüther analysiert im Handelsblatt Deutschlands Rolle als Nationalstaat in der Union. Der Gastkommentar ist ein Vorabdruck aus seinem neuen Buch „Die junge Nation“, das am 2. September erscheinen wird. mehr

Regionaler Armutsvergleich

Die Großstädte schneiden schlecht abArrow

Regionaler Armutsvergleich

In Ostdeutschland sind die Einkommen zwar niedriger, doch man kann sich dort für sein Geld mehr leisten als in Westdeutschland. Entsprechend verringern sich die Unterschiede bei der Einkommensarmut zwischen Ost und West deutlich, wenn die unterschiedlichen Preise berücksichtigt werden. Das zeigt eine neue Studie der IW-Ökonomen Christoph Schröder (Foto) und Klaus-Heiner Röhl.mehr

Video Armut in den Regionen
Regionaler Armutsvergleich
Regionaler Armutsvergleich

Die Großstädte schneiden schlecht ab Arrow

In Ostdeutschland sind die Einkommen zwar niedriger, doch man kann sich dort für sein Geld mehr leisten als in Westdeutschland. Entsprechend verringern sich die Unterschiede bei der Einkommensarmut zwischen Ost und West deutlich, wenn die unterschiedlichen Preise berücksichtigt werden. Das zeigt eine neue Studie der IW-Ökonomen Christoph Schröder (Foto) und Klaus-Heiner Röhl. mehr

Arbeitsmarkt im August Zweigleisig über die 30-Millionen-Grenze
Arbeitsmarkt im August

Zweigleisig über die 30-Millionen-Grenze Arrow

Der Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin zweigleisig: Während die Arbeitslosigkeit stagniert, erreicht die Beschäftigung immer neue Rekordwerte. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat nun erstmals dank einer Datenrevision die 30-Millionen-Marke überschritten. mehr

Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern
Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern

Von wegen Diskriminierung Arrow

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sorgt in seinem neuesten Wochenbericht für einen Aufreger – zumindest auf den ersten Blick. Denn laut DIW erzielen Frauen nur ein halb so hohes Einkommen wie Männer. Mit Blick allein auf das Arbeitseinkommen liegt der Abstand bei 39 Prozent und wäre damit fast doppelt so groß wie in gängigen Verdienstanalysen. Doch auf den zweiten Blick legt sich die Aufregung schnell. mehr

Integrationspolitik
Integrationspolitik

Fachkräftesicherung überwiegt Armutseinwanderung Arrow

Im Kampf gegen Sozialmissbrauch durch Einwanderer aus armen EU-Ländern will die Bundesregierung jetzt ein Maßnahmenpaket verabschieden. In der hitzigen Debatte um Armutsmigration sollte aber nicht übersehen werden, dass Deutschland von der EU-weiten Einwanderung profitiert – selbst die Einwanderung aus Bulgarien und Rumänien ist unterm Strich ein Gewinn für Deutschland. mehr