Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, gelangen Sie hier zur Webversion

IW-Newsletter: Wachstum und Konjunktur

27. Januar 2022
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die konjunkturelle Entwicklung wird derzeit von den wieder stark aufflammenden Infektionen, von Produktionsstörungen infolge fehlender Materialien und von hohen Produktionskosten der Unternehmen ausgebremst. Die IW-Umfragen – die Konjunkturbefragung von über 2.800 Unternehmen sowie die traditionelle Verbandsumfrage – signalisieren gleichwohl, dass die Unternehmen mit hoher Zuversicht in das neue Jahr gestartet sind. Das stellt ein mutmachendes Erwartungsumfeld für die deutsche Konjunktur dar. Aufgestauter Konsum und längst überfällige Investitionen warten auf ihre Realisierung. Diese Nachholbedarfe nähren den Optimismus, trotz der genannten Belastungen.

Anbei finden Sie in gewohnter Weise eine Auswahl der jüngst erschienen Konjunkturbeiträge aus dem Institut der deutschen Wirtschaft.

Über Anregungen und Kommentare freuen wir uns.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Grömling
Leiter der Forschungsgruppe Gesamtwirtschaftliche Analysen und Konjunktur

Studien

Die Zuversicht der  Unternehmen schwindet
IW-Report Nr. 39 | 12. Juli 2022
Michael Grömling
Die Produktionsperspektiven der Unternehmen in Deutschland für das Jahr 2022 haben sich gemäß der aktuellen ...

Bleiben Unternehmen auf den hohen Kosten sitzen?
IW-Report Nr. 36 | 17. Juni 2022
Hubertus Bardt / Michael Grömling
Vielfältige Lieferstörungen und Produktionsprobleme führen in vielen Volkswirtschaften zu ungewöhnlich hohen Preisanstiegen. ...

Krise und Unsicherheit
IW-Report Nr. 26 | 20. Mai 2022
Michael Grömling
Die deutsche Wirtschaft wankt – bereits angeschlagen – von der einen Krise in die nächste. Noch immer werden die Unternehmen ...

Produktivitätseffekte der Kapitalbildung in Deutschland
IW-Trends Nr. 2 | 9. Mai 2022
Michael Grömling
Trotz der breit angelegten Digitalisierung sind die Produktivitätsfortschritte in Deutschland in den letzten Jahren erheblich ...

Konzeptionelle Ansätze zur Messung der Produktivitätseffekte von Digitalisierungskapital
IW-Report Nr. 20 | 6. Mai 2022
Michael Grömling
Seit geraumer Zeit lassen die Produktivitätszuwächse in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften nach. Dies überrascht ...

Stark bedingte Zuversicht für 2022
IW-Report Nr. 17 | 23. April 2022
Michael Grömling
Die Ergebnisse der IW-Konjunkturumfrage vom Frühjahr 2022 liefern eine Einschätzung gemäß der zum Befragungszeitpunkt ...

Substitutionspotentiale von Gas in der deutschen Industrie
IW-Kurzbericht Nr. 40 | 20. April 2022
Melinda Fremerey / Simon Gerards Iglesias
Ein Gasembargo gegen Russland wird derzeit heftig diskutiert. Ein potenzieller Ausfall von Gas in der deutschen Industrie ...

Auswirkungen auf den Einzelhandel in den Innenstädten
Externe Veröffentlichung | 19. April 2022
Henry Goecke / Christian Rusche
Die Auswirkungen der Pandemie sind in allen Wirtschaftsbereichen spürbar. Ein Bereich, der am stärksten durch Schließungen, ...

Betriebliche Belastungen durch Ukrainekrieg
Externe Veröffentlichung | 14. April 2022
Michael Grömling / Hubertus Bardt
Der Krieg in der Ukraine bringt erhebliche Belastungen für die deutsche Wirtschaft mit sich. Auf Basis der Konjunkturumfrage ...

Kosten- und Vorleistungsschock durch den Krieg in der Ukraine
IW-Kurzbericht Nr. 33 | 6. April 2022
Hubertus Bardt / Michael Grömling / Edgar Schmitz
Seit über einem Monat führt Russland einen Angriffskrieg in der Ukraine. Auch die deutsche Wirtschaft spürt zunehmend die ...

Rohstoffabhängigkeiten der deutschen Industrie von Russland
IW-Kurzbericht Nr. 31 | 3. April 2022
Cornelius Bähr / Melinda Fremerey / Manuel Fritsch / Thomas Obst
Russland ist nicht nur ein wesentlicher Gas-Exporteur für Deutschland, sondern liefert auch wichtige Rohstoffe für die ...

Wirtschaftliche Effekte  des Krieges in der Ukraine
IW-Report Nr. 14 | 30. März 2022
Michael Grömling
Der Krieg in der Ukraine schafft neue und verschärft bestehende Anpassungslasten für die gesamte Volkswirtschaft. Im ...

Wirtschaftspolitische Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen zur Landtagswahl NRW
Gutachten | 29. März 2022
Christian Oberst / Johannes Ewald / Tobias Hentze / Hanno Kempermann / Axel Plünnecke / Thomas Puls / Klaus-Heiner Röhl
Die vorliegende, wirtschaftspolitische Bestandsaufnahme zeigt überwiegend Fortschritte in den letzten Jahren auf Grundlage ...

Zunehmende Belastungen für die deutsche Wirtschaft
IW-Report Nr. 11 | 17. März 2022
Hubertus Bardt / Michael Grömling / Edgar Schmitz
Der durch den russischen Überfall ausgelöste Krieg in der Ukraine bringt erhebliche Belastungen für die deutsche Wirtschaft ...

Eine ökonomische Bilanz nach zwei Jahren
IW-Trends Nr. 1 | 16. März 2022
Michael Grömling / Tobias Hentze / Holger Schäfer
Die Corona-Pandemie bestimmt zwei Jahre nach ihrem erstmaligen Auftreten in Deutschland nach wie vor das gesellschaftliche ...

Leasing-Marktbericht
Gutachten | 2. März 2022
Michael Grömling / Björn Kauder
Das vergangene Jahr wurde weiterhin stark durch die Corona-Pandemie geprägt. Die zunächst erwartete Erholung bei der ...

Beiträge

Bauwirtschaft nähert sich der Rezession
Michael Grömling | Pressemitteilung | 12. Juli 2022
Die deutschen Unternehmen schauen pessimistischer auf das laufende Jahr. Die neue Konjunkturumfrage des Instituts der ...

Volle Wucht hoher Preise
Michael Grömling in den VDI-Nachrichten | Gastbeitrag | 1. Juli 2022
Es besteht die Gefahr, dass sich Kosten, Preise und Löhne wechselseitig nach oben schrauben, schreibt IW-Konjunkturexperte ...

Der wirtschaftliche Schock der Coronapandemie
Michael Grömling im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! des BMBF | Gastbeitrag | 27. Juni 2022
Trotz der hohen Infektionszahlen im Frühsommer 2022 in Deutschland scheinen die vielfachen ökonomischen Schocks in der ersten ...

| iwd | 25. Mai 2022
Bereits stark von der Corona-Pandemie belastet muss die deutsche Wirtschaft nun zusätzlich die Folgen des Ukraine-Kriegs ...
iwd

Wirtschaft im Dauer-Krisenmodus
Michael Hüther in der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeine | Gastbeitrag | 21. Mai 2022
Rekordinflation, gestörte Lieferketten, hohe Energiepreise: Selten gab es so viele wirtschaftliche Unsicherheiten wie ...

Neuer Dämpfer für Investitionen
Michael Grömling in den vdi-Nachrichten | Gastbeitrag | 20. Mai 2022
Der Ukrainekrieg belastet die deutsche Industrie. Das nächste Jahr verheißt Besserung, schreibt IW-Konjunktexperte Michael ...

| iwd | 13. Juli 2022
Der anhaltende Krieg in der Ukraine schwächt die Konjunktur in Deutschland erheblich, eine Rezession ist nicht mehr ...
iwd

Produktionslücke der deutschen Industrie
Michael Grömling | Interaktive Grafik | 7. Juli 2022
Auch im Juni 2021 ist die Industrieproduktion in Deutschland gegenüber dem Vormonat gesunken – und zwar zum dritten Mal in ...

Industrie und Bauwirtschaft droht eine Rezession
Michael Grömling | Pressemitteilung | 24. April 2022
Hohe Energiepreise und Unsicherheiten infolge des Ukraine-Konflikts haben die Geschäftserwartungen der meisten Unternehmen ...

Schwer kalkulierbare Risiken
Michael Grömling in den vdi-Nachrichten | Gastbeitrag | 22. April 2022
Seit fast zwei Monaten gelten neue Rahmenbedingungen für die Weltwirtschaft. Zu den Beeinträchtigungen infolge der ...

| iwd | 7. April 2022
Masken, Lockdowns und jede Menge Verhaltensregeln: Seit zwei Jahren kämpft die Welt gegen Corona – die Folgen für die ...
iwd

Ukraine-Krieg verschärft bestehende Belastungen
Michael Grömling | IW-Nachricht | 30. März 2022
Die fünfte Corona-Welle wirkt weiterhin und wirft weite Schatten auf die deutsche Wirtschaft. In dieser angespannten ...

Jeder Deutsche gab 3.600 Euro weniger aus
Michael Grömling / Tobias Hentze / Holger Schäfer | Pressemitteilung | 16. März 2022
Geringere Wirtschaftsleistung und weniger privater Konsum: Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zieht ...

| iwd | 14. März 2022
Deutschlands Unternehmen fürchten aufgrund des Kriegs in der Ukraine hohe Energiepreise, fehlende Gaslieferungen und den ...
iwd

Hohe Energiepreise belasten 62 Prozent der Unternehmen
Hubertus Bardt / Michael Grömling | Pressemitteilung | 9. März 2022
Der russische Angriffskrieg wirkt sich negativ auf deutsche Unternehmen aus. Eine aktuelle Befragung des Instituts der ...
Implikationen des russischen Krieges gegen die Ukraine
Knut Bergmann | Veranstaltung | 5. Mai 2022
Das Institut der deutschen Wirtschaft möchte Sie erneut zu einer virtuellen Variante der „Berliner Gespräche” einladen. Der ...

Teilen Sie diesen Artikel:

Online-Redaktion:
Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
Postfach 10 19 42 50459 Köln

Besucheranschrift:
Konrad-Adenauer-Ufer 21
50668 Köln

Telefon: 0221 4981-0
Telefax: 0221 4981-533

Widerrufshinweis
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich unter www.iwkoeln.de zu unserem Newsletter angemeldet haben. Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.
Wenn Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn jederzeit abbestellen indem Sie hier auf den Link klicken: Newsletter abmelden. Auch können Sie uns dies per E-Mail an onlineredaktion@iwkoeln.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten mitteilen.