Die Bundesregierung hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Bis 2020 soll der Ausstoß von Kohlendioxid im Gebäudesektor um 20 Prozent gesenkt werden und bis 2050 soll der Gebäudesektor klimaneutral sein. Doch die Umsetzung stockt, auch weil die Rahmenbedingungen nicht wie angekündigt verbessert worden sind. Vor diesem Hintergrund wurden auf dem Symposium folgende Fragen diskutiert:

  • Welche Rolle spielt die Energiewende noch angesichts fallender Energiepreise und steigendem Wohnungsmangel?
  • Welche Instrumente sind notwendig, um die Energiewende im Gebäudesektor voranzubringen?
  • Wie lässt sich die Energiewende im Gebäudesektor finanzieren?

Materialien

Ralph Henger: Energiewende zwischen fallenden Energiepreisen und steigendem Neubaubedarf – Potenziale und Hemmnisse (Präsentation)

IconDownload | PDF

Claus Michelsen (DIW): Trotz Bauboom: Rückläufige energetische Sanierungen in Deutschland (Präsentation)

IconDownload | PDF

Programm

Die Energiewende im Gebäudesektor: Schaffen wir das noch? Einladung und Programm

IconDownload | PDF

Ansprechpartner

Klimawandel
IW-Nachricht, 31. Mai 2017

Thilo Schaefer Pariser Abkommen: Trump steigt ausArrow

Er macht es wirklich: US-Präsident Donald Trump kündigt Medienberichten zufolge das Pariser Klimaabkommen. Damit isolieren sich die USA international weiter und verlieren jegliches Mitspracherecht bei künftigen Klimaverhandlungen. mehr