Die Preisträger im Kreise der Jury. Foto: Kerstin Müller
Die Preisträger im Kreise der Jury. Foto: Kerstin Müller

Der Konflikt zwischen Gewinn und Gewissen sorgt immer wieder für Skandale in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft. Das Fehlverhalten Einzelner ruiniert das mühsam aufgebaute Vertrauen und die Reputation von Institutionen wie Unternehmen. Der Staat reagiert auf das Fehlverhalten mit strengerer Regulierung und härteren Strafen. Die betroffenen Organisationen verschärfen die Compliance-Regeln und -Kontrollen. Die Öffentlichkeit ist empört und appelliert an die Moral der Eliten. Doch das Problem bleibt – und beschäftigt nicht nur immer mehr Juristen, sondern auch zahlreiche Forscher und Wissenschaftler.

Innovative Lösungen jenseits von einem Mehr an Verboten und Vorschriften sind gefragt. Deshalb zeichnet das IW Köln bereits zum 12. Mal herausragende Arbeiten aus, die im Bereich der Wirtschafts- und Unternehmensethik Impulse zur nachhaltigen Gewinnerzielung liefern. Zuvor wird im Festvortrag Kardinal Reinhard Marx aus Sicht der Katholischen Soziallehre über Gesinnungs- und Verantwortungsethik sprechen. Im Fachvortrag wird der Co-Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Bank AG, Jürgen Fitschen, von seinen Erfahrungen zum Kulturwandel in der Finanzbranche berichten.

Kardinal Reinhard Marx hielt den Festvortrag. Er sprach über Gesinnungs- und Verantwortungsethik. Foto: Kerstin Müller
Kardinal Reinhard Marx hielt den Festvortrag. Er sprach über Gesinnungs- und Verantwortungsethik. Foto: Kerstin Müller
Jürgen Fitschen berichtet von seinen Erfahrungen zum Kulturwandel in der Finanzbranche. Foto: Kerstin Müller
Jürgen Fitschen berichtet von seinen Erfahrungen zum Kulturwandel in der Finanzbranche. Foto: Kerstin Müller

Programm

Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik 2016: Integer Wirtschaften - Werteorientierung in Kirche und Finanzwirtschaft

IconDownload | PDF

Lebenläufe der Preisträger

Giuseppe Franco: Träger des Max-Weber-Preises für Wirtschaftsethik 2016

IconDownload | PDF

Janaina Drummond Nauck: Trägerin des Bachelor-Studienpreises 2016

IconDownload | PDF

Jan Winkin: Träger des Master-Förderpreises 2016

IconDownload | PDF

Ansprechpartner

Veranstaltung
Veranstaltung, 23. November 2017

20. Finanzmarkt Round-Table Der Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik – Erlösung oder neuer Schock?Arrow

Während die einen ein schnelles Ende des Niedrigzinses herbeisehnen, befürchten andere einen neuen Schock mit Rückwirkungen auf die Stabilität der Finanzmärkte. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln, die DekaBank und die Börsen-Zeitung laden ein zum 20. Finanzmarkt Round-Table in Frankfurt am Main. mehr

10. November 2017

Markus Demary / Klaus-Heiner Röhl Aktien müssen attraktiver werdenArrow

Die Zahl der börsennotierten Unternehmen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken – und die Investoren stecken ihr Geld lieber in andere Beteiligungsformen. Doch mit gezielten Maßnahmen ließe sich die Attraktivität der Börse wieder steigern. mehr auf iwd.de

IW-Trends, 9. November 2017

Markus Demary / Klaus-Heiner Röhl Was sind die Gründe für die rückläufigen Börsengänge?Arrow

Die Anzahl an börsennotierten Unternehmen in Deutschland und weiteren Industrieländern wie dem Vereinigten Königreich und den USA nimmt seit mehreren Jahren ab. Es gibt deutlich mehr Börsenabgänge als Börsengänge. mehr