Ein zentrales Thema war der heute schon in vielen Branchen und Regionen feststellbare akute Mangel an Fachkräften. Denn der demografische Wandel ist am Arbeitsmarkt angekommen. Die damit verbundenen Herausforderungen und Handlungsnotwendigkeiten diskutierten die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Dr. Ursula von der Leyen, und der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, Prof. Dr. Michael Hüther.

Im sich anschließenden Forum wurde der Blick geweitet. Gabriele Sons (Hauptgeschäftsführerin Gesamtmetall), Arndt Kirchhoff (Geschäftsführender Gesellschafter der Kirchhoff Automotive Deutschland GmbH) sowie Reiner Hoffmann (Landesbezirksleiter IG BCE Nordrhein) stellten sich der Frage: „In Zeiten der Unsicherheit: Was sorgt für Wachstumsimpulse?“

Präsentation

Fachkräftemangel und Demografie: Arbeitswelt im Wandel!
Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales
Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln
IconDownload | PDF

IW policy paper, 3. November 2017

Wido Geis Labour market potentials of the freedom of movement for workersArrow

The freedom of movement for workers is one of the core principles of the European Union and most Europeans have positive attitude towards it. 75 percent regard it as a good and only 9 percent as a bad thing. Nevertheless, the number of persons moving from one EU member country to another is still small. mehr

Regionale Potenziale nutzen
Pressemitteilung, 2. November 2017

Hanno Kempermann / Agnes Millack Regionale Potenziale nutzenArrow

Die deutschen Großstädte boomen, die ländlichen Gegenden veröden. Zwar haben viele Regionen Entwicklungspotenzial, aber sie nutzen ihre Chancen bislang zu wenig, zeigt der Regionale Chancen Monitor (RCM) der IW Consult, einem Tochterunternehmen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). mehr