Das Institut der deutschen Wirtschaft hat auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Demographie zwei Sessions ausgerichtet

Session des Arbeitskreises Methoden

Leitung: Philipp Deschermeier

Irene Iwanow, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung Dresden (IÖR): Kleinräumige Bevölkerungsprognosen interaktiv – Arbeitshilfe kommunaler Planungsprozesse zur Siedlungsentwicklung

IconDownload | PDF

Christina Wilke, Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI): Zur Sensitivität von Bevölkerungsprognosen

IconDownload | PDF

Session zu Konzepten der Fiskalischen Tragfähigkeit

Leitung: Hans-Peter Klös

Martin Werding, Ruhr-Universität Bochum: Fiskalbilanzen

IconDownload | PDF

Stefan Moog, Universität Freiburg: Generationenbilanzierung

IconDownload | PDF

Per Eckefeldt, European Commission: Fiscal Sustainability Reporting

IconDownload | PDF

Programm

DGD-Jahrestagung 2015: Spektrum demografischer Forschung in Deutschland

IconDownload | PDF

Ansprechpartner

IW policy paper, 3. November 2017

Wido Geis Labour market potentials of the freedom of movement for workersArrow

The freedom of movement for workers is one of the core principles of the European Union and most Europeans have positive attitude towards it. 75 percent regard it as a good and only 9 percent as a bad thing. Nevertheless, the number of persons moving from one EU member country to another is still small. mehr

Regionale Potenziale nutzen
Pressemitteilung, 2. November 2017

Hanno Kempermann / Agnes Millack Regionale Potenziale nutzenArrow

Die deutschen Großstädte boomen, die ländlichen Gegenden veröden. Zwar haben viele Regionen Entwicklungspotenzial, aber sie nutzen ihre Chancen bislang zu wenig, zeigt der Regionale Chancen Monitor (RCM) der IW Consult, einem Tochterunternehmen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). mehr