There is a lack of entrepreneurial culture in many European countries. At the same time, many young people (in particular also those with an immigrant background) are faced with unemployment.

The number of start-ups/ creation of enterprises in Europe is comparatively low (see USA, Israel). Many reasons and circumstances contribute to this development. But research shows that one important cause for the deficient entrepreneurial spirit is to be found in the educational system, which does not focus sufficiently on teaching economic knowledge, entrepreneurial skills and enabling entrepreneurial mind sets.

Against this background, IW Köln and other actors across Europe, such as JA Europe, have set up programmes, in cooperation with local companies and schools, to overcome this situation. Empirical experiences from these programmes show that one can pinpoint some policies that help to generate the missing entrepreneurial spirit.

In cooperation with

  • IW Junior gGmbH
  • JA Europe

IW policy paper

Klaus-Heiner Röhl: Entrepreneurial culture and start-ups – Could a cultural shift in favour of entrepreneurship lead to more innovative start-ups?

IconDownload | PDF

Presentations

Vera Demary: Entrepreneurial Culture and Startups

IconDownload | PDF

Felix Hettig: Entrepreneurship – Why we need it and how we can foster it

IconDownload | PDF

Ansprechpartner

Der Handel ist nur ein Aspekt
Gastbeitrag, 8. Mai 2017

Michael Hüther im Creditreform Magazin Der Handel ist nur ein AspektArrow

Sollte die EU in den Brexit-Verhandlungen eine eher harte Linie verfolgen oder dem austretenden Mitglied weiterhin komfortable Bedingungen einräumen, etwa den Zugang zum Binnenmarkt ohne Freizügigkeit? Manche Ökonomen plädieren für Letzteres, da gerade Deutschland vom Handel mit den Briten profitiert. Doch beim Brexit geht es um viel mehr als einen großen Exportmarkt. mehr

Wie Macron Frankreich aus der Krise führen kann
Gastbeitrag, 8. Mai 2017

Berthold Busch und Galina Kolev in der Welt Wie Macron Frankreich aus der Krise führen kannArrow

Emmanuel Macron hat die Chance, mit Reformen für Wachstum in Frankreich zu sorgen und der EU neuen Schwung zu verleihen. Ein Gastbeitrag der IW-Ökonomen Berthold Busch und Galina Kolev in der Welt. mehr

Frankreich vor der Stichwahl
IW-Kurzbericht, 5. Mai 2017

Galina Kolev / Berthold Busch Frankreich vor der StichwahlArrow

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Weil bei den Wah­len zum französischen Staatspräsidenten am 
23. April kein Kandidat die absolute Mehrheit erreicht hat, müssen die Franzosen am 7. Mai zwischen zwei Kandidaten entscheiden. Die Franzosen haben jetzt die Möglichkeit, einen Präsidenten zu wählen, der der französischen Wirtschaft neue Impulse geben kann. mehr