Foto: Fotolia

Wettbewerbsfähigkeit

Foto: Fotolia

Wenn Unternehmen miteinander konkurrieren, entsteht Wettbewerb. Dieser führt in der Wirtschaft dazu, dass mehr Waren und Dienstleistungen zu niedrigeren Preisen angeboten werden. 

Autoren
Content Type

Neben einem ausgeprägten Wettbewerb ist es auch in unterschiedlichen Marktformen möglich, dass es nur wenige oder nur einen Anbieter, wie im Fall eines Monopols gibt. Die Marktstruktur und das Verhalten der Marktteilnehmer sind entscheidend für das Marktergebnis. In Deutschland verfolgt die Wettbewerbspolitik das Ziel, den Wettbewerb in allen Branchen aufrechtzuerhalten und ggf. zu fördern. Zusätzlich soll der Missbrauch von Marktmacht verhindert werden. Insbesondere durch die Digitalisierung verändern sich bestehende Marktstrukturen und es entstehende neue Märkte. Damit entstehen auch neue Anforderungen an die Wettbewerbspolitik.

Sonja Beer

Dr. Sonja Beer

Economist für Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur

Tel0221 4981-512

Mailbeer@iwkoeln.de

Zur Profilseite
Björn Kauder

Dr. Björn Kauder

Senior Economist für Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur

Tel0221 4981-516

Mailkauder@iwkoeln.de

Zur Profilseite
Jürgen Matthes

Jürgen Matthes

Leiter des Kompetenzfelds Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur

Tel0221 4981-754

Mailmatthes@iwkoeln.de

Zur Profilseite
Christoph Schröder

Christoph Schröder

Senior Researcher für Einkommenspolitik, Arbeitszeiten und -kosten

Tel0221 4981-773

Mailschroeder.christoph@iwkoeln.de

Zur Profilseite