1. Home
  2. Themen
  3. Immobilien
  4. Immobilienfinanzierung
Inhaltselement mit der ID 18

Immobilienfinanzierung

Die Immobilienfinanzierung spielt eine große Rolle für die Finanzmarktstabilität. Schließlich können Überschuldungen aufgrund von Immobilienfinanzierungen nicht nur das eigene Vermögen aufzehren, sondern auch eine Abwärtsspirale in der Gesamtwirtschaft einleiten, wie die Finanzmarktkrise gezeigt hat.

Über das Thema

Während dies eher für strenge Regeln bei der Kreditvergabe spricht, müssen aber auch die Chancen des Eigentumerwerbs beachtet werden. Dank niedriger Zinsen ist Kaufen fast überall günstiger als Mieten, doch u. a. aufgrund hoher Eigenkapitalanforderungen und Kaufnebenkosten ist Wohneigentum für viele Haushalte unerreichbar.

 

Je teurer eine Immobilie, desto mehr Eigenkapital benötigen die Käufer: Banken erwarten häufig eine Eigenkapitalquote von mindestens 20 Prozent. Hinzu kommen Nebenkosten von oftmals mehr als 10 Prozent des Kaufpreises für Grunderwerbssteuer, Makler- und Notargebühren. Nur ein Fünftel der Mieter verfügt über ein entsprechendes Vermögen. Der Anteil der Immobilienbesitzer stagniert bei unter 50 Prozent. Um diesen Zielkonflikt zu lösen, könnten zum einen die Erwerbsnebenkosten gesenkt werden, zum anderen aber auch staatliche Nachrangdarlehen gewährt werden, die die Haushalte als Eigenkapital einsetzen können.

Artikel lesen
Ergebnisse Sonderumfrage 2. Quartal 2021
Ralph Henger / Michael Voigtländer Interaktive Grafik 23. Juni 2021

ZIA-IW-Immobilienindex (ISI): Ergebnisse Sonderumfrage 2. Quartal 2021

Der ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex bildet die Geschäftslage aller Unternehmen des deutschen Immobilienmarktes ab. Neben den jedes Quartal erhobenen Standardfragen, wird zudem bei jeder Befragungsrunde eine Sonderfrage gestellt, um das Meinungsbild der teilnehmenden Unternehmen über aktuellen Themen einzufangen.

IW

Artikel lesen
Die aktuelle Situation der Immobilienunternehmen
Ralph Henger / Michael Voigtländer Interaktive Grafik 23. Juni 2021

ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex (ISI): Die aktuelle Situation der Immobilienunternehmen

Der ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex bildet die Geschäftslage aller Unternehmen des deutschen Immobilienmarktes ab. Neben den beiden klassischen Fragen zur Lage und den Aussichten des eigenen Unternehmens, werden auch Fragen zu den Preis- und Mietentwicklungen, ...

IW

Artikel lesen
Grundsteuerbelastung einer Familie in den 100 größten deutschen Städten im Vergleich
Hanno Kempermann / Benita Zink Gutachten 11. Mai 2021

Grundsteuerranking 2021: Grundsteuerbelastung einer Familie in den 100 größten deutschen Städten im Vergleich

In dem Grundsteuerranking werden die 100 nach Einwohnern größten Städte Deutschlands verglichen. Zur Berechnung der Jahresgrundsteuer wurde ein durchschnittlicher Einheitswert für Einfamilienhäuser in Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohner herangezogen.

IW

Artikel lesen
Wo Immobilienkäufer am stärksten vom neuen Makler-Gesetz profitieren
Pekka Sagner / Michael Voigtländer Pressemitteilung 10. Mai 2021

Wo Immobilienkäufer am stärksten vom neuen Makler-Gesetz profitieren

Seit rund vier Monaten müssen Immobilienkäufer für einen Makler, den sie nicht beauftragt haben, höchstens die halbe Provision zahlen. Eine neue Studie zeigt, in welchen Regionen die Ersparnis besonders groß ist.

IW

Unsere Experten

Person ansehen
Ralph Henger

Dr. Ralph Henger

Senior Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel: 0221 4981-744

Person ansehen
Pekka Sagner

Pekka Sagner

Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel: 0221 4981-881

Person ansehen
Michael Voigtländer

Prof. Dr. Michael Voigtländer

Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte

Tel: 0221 4981-741

Inhaltselement mit der ID 8793

Alle Beiträge

88 Ergebnisse
Artikel lesen
Ergebnisse Sonderumfrage 2. Quartal 2021
Ralph Henger / Michael Voigtländer Interaktive Grafik 23. Juni 2021

ZIA-IW-Immobilienindex (ISI): Ergebnisse Sonderumfrage 2. Quartal 2021

Der ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex bildet die Geschäftslage aller Unternehmen des deutschen Immobilienmarktes ab. Neben den jedes Quartal erhobenen Standardfragen, wird zudem bei jeder Befragungsrunde eine Sonderfrage gestellt, um das Meinungsbild der teilnehmenden Unternehmen über aktuellen Themen einzufangen.

IW

Artikel lesen
Die aktuelle Situation der Immobilienunternehmen
Ralph Henger / Michael Voigtländer Interaktive Grafik 23. Juni 2021

ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex (ISI): Die aktuelle Situation der Immobilienunternehmen

Der ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex bildet die Geschäftslage aller Unternehmen des deutschen Immobilienmarktes ab. Neben den beiden klassischen Fragen zur Lage und den Aussichten des eigenen Unternehmens, werden auch Fragen zu den Preis- und Mietentwicklungen, den Bestandsveränderungen sowie beispielsweise den Finanzierungsbedingungen gestellt. Die Befragung wird seit 2014 vierteljährlich durchgeführt und seit 2020 in Kooperation mit dem Handelsblatt und dem Zentralen Immobilien Ausschuss e.V. ZIA veröffentlicht.

IW

Studie lesen
Grundsteuerbelastung einer Familie in den 100 größten deutschen Städten im Vergleich
Gutachten 11. Mai 2021

Grundsteuerranking 2021: Grundsteuerbelastung einer Familie in den 100 größten deutschen Städten im Vergleich

Hanno Kempermann / Benita Zink

In dem Grundsteuerranking werden die 100 nach Einwohnern größten Städte Deutschlands verglichen. Zur Berechnung der Jahresgrundsteuer wurde ein durchschnittlicher Einheitswert für Einfamilienhäuser in Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohner herangezogen.

IW

Artikel lesen
Wo Immobilienkäufer am stärksten vom neuen Makler-Gesetz profitieren
Pekka Sagner / Michael Voigtländer Pressemitteilung 10. Mai 2021

Wo Immobilienkäufer am stärksten vom neuen Makler-Gesetz profitieren

Seit rund vier Monaten müssen Immobilienkäufer für einen Makler, den sie nicht beauftragt haben, höchstens die halbe Provision zahlen. Eine neue Studie zeigt, in welchen Regionen die Ersparnis besonders groß ist.

IW

Artikel lesen
Wie sich die Maklerprovision in Deutschland entwickelt hat
Pekka Sagner Interaktive Grafik 9. Mai 2021

Wie sich die Maklerprovision in Deutschland entwickelt hat

Seit Dezember 2020 müssen Verkäufer mindestens die Hälfte der Maklerprovision übernehmen. Dies hat zu einem Rückgang der durchschnittlichen Maklerprovisionen für Käufer geführt. Wie sich die Provisionen in allen deutschen Landkreisen und Städten entwickelt hat, zeigt unsere interaktive Grafik.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880