Berufliche Bildung

Berufliche Bildung

Rund zwei Drittel aller Schulabgänger erlernen über das duale System der beruflichen Bildung einen Beruf. Durch die parallele Ausbildung in Betrieb und Berufsschule gelingt die Integration junger Menschen ins Arbeitsleben in Deutschland relativ gut; das zeigt die im internationalen Vergleich geringe Jugendarbeitslosigkeit.

Doch es besteht kein Anlass, sich auf den Erfolgen auszuruhen. Zu selten werden die Jugendlichen nahtlos in das Arbeitsleben integriert. Zugleich wird es für Unternehmen immer schwerer, geeignete Bewerber zu finden: Viele Schulabgänger sind nicht ausreichend qualifiziert. Verbesserungsbedarf besteht zudem im Bereich der Weiterbildung. Unternehmen gehen hier mit gutem Beispiel voran und investieren bereits jetzt hohe Summen in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Die demografische Entwicklung und der technologische Fortschritt erfordern jedoch weitere Anstrengungen und eine systematische Weiterentwicklung der Berufsbildung, damit der Wirtschaft nicht die Fachkräfte ausgehen.

Svenja Jambo

Svenja Jambo

Economist für Fachkräftesicherung

Tel0221 4981-794

Mailjambo@iwkoeln.de

Zur Profilseite
Lydia Malin

Lydia Malin

Researcher für Fachkräftesicherung

Tel0221 4981-850

Mailmalin@iwkoeln.de

Zur Profilseite
David B. Meinhard

David B. Meinhard

Economist für Fachkräftesicherung

Tel0221 4981‑815

Mailmeinhard@iwkoeln.de

@DBMeinhard

Zur Profilseite
Christoph Metzler

Christoph Metzler

Economist für Ausbildung und Fachkräftesicherung

Tel0221 4981-871

Mailmetzler@iwkoeln.de

Zur Profilseite
Olesia Schmetzer

Olesia Schmetzer

Economist für Internationale Berufsbildungsforschung

Tel0221 4981-709

Mailschmetzer@iwkoeln.de

Zur Profilseite
Susanne Seyda

Dr. Susanne Seyda

Senior Economist für Fachkräftesicherung und Weiterbildung

Tel0221 4981-740

Mailseyda@iwkoeln.de

Zur Profilseite
Dirk Werner

Dirk Werner

Leiter des Kompetenzfelds Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte

Tel0221 4981-712

Mailwerner@iwkoeln.de

@DKW_follow

Zur Profilseite