1. Home
  2. Studien
  3. Europa 2025 aus Sicht der Wirtschaft
André Volkmer / Cornelius Bähr / Manuel Fritsch / Thorsten Lang / Nils Klute / Karl Lichtblau Gutachten 11. Juni 2014 Europa 2025 aus Sicht der Wirtschaft
Europa 2025 aus Sicht der Wirtschaft
André Volkmer / Cornelius Bähr / Manuel Fritsch / Thorsten Lang / Nils Klute / Karl Lichtblau Gutachten 11. Juni 2014

Europa 2025 aus Sicht der Wirtschaft

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Europa hat gewählt. Populisten und Europagegner sind im Europäischen Parlament gestärkt, aber sie haben keine Gestaltungsmehrheit. Diese liegt nach wie vor in der übergroßen Mehrheit bei Parteien, die eine positive Vision von Europa haben. Diese Vision muss aber formuliert, in Taten umgesetzt und kommuniziert werden. Europa kann nur Zukunft gestalten, wenn die Menschen hinter der europäischen Idee stehen. Die Akzeptanz der Europäischen Union (EU) hat in der Bevölkerung aber in den letzten Jahren gelitten. Laut Eurobarometer-Umfrage hatten im Frühjahr 2007 noch 52 Prozent der Befragten ein positives Bild von Europa – im Herbst 2013 waren es nur noch 31 Prozent. Die Finanz- und Wirtschaftskrise mit der daraus resultierenden Staatsschuldenkrise sowie eine wieder zunehmende Divergenz zwischen Nord- und Südeuropa sind Gründe für diese aufkommende Skepsis.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Europäische Förderinstrumente für Windenergie
Markus Demary IW-Kurzbericht Nr. 80 29. September 2022

Europäische Förderinstrumente für Windenergie

Der Ausbau der Windenergie gehört zu den Pfeilern der Energiewende und der klimaneutralen Transformation. Die Europäische Investitionsbank und nationale Förderbanken unterstützen Investitionen in Windparks. Europäische Förderkredite und Garantien werden aber ...

IW

Artikel lesen
Michael Hüther in der Börsen-Zeitung Gastbeitrag 16. September 2022

„Die Finanzpolitik muss Unternehmen schnell und liquiditätswirksam unterstützen”

In einer Umfrage der Börsen-Zeitung äußern sich u.a. IW-Direktor Michael Hüther zu den Ergebnissen der zweiten Runde der konzertierten Aktion gegen die Inflation, zum anhaltend hohen Preisdruck und zum Zinskurs der EZB.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880