1. Home
  2. Studien
  3. Medizinische F&E: Stärken nutzen, Potenziale erkennen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017 Medizinische F&E: Stärken nutzen, Potenziale erkennen

Baden-Württemberg, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz zählen zu den traditionsreichen Pharmastandorten Deutschlands. Dabei ist die Pharmaindustrie nicht nur aufgrund der Produktion von Arzneimitteln ein wichtiger Player an ihren regionalen Standorten. Auch mit ihren Forschungsleistungen tragen die Unternehmen der Branche überdurchschnittlich zum Erfolg der regionalen Wirtschaftsstandorte bei.

PDF herunterladen
Stärken nutzen, Potenziale erkennen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017

Medizinische F&E: Stärken nutzen, Potenziale erkennen

Musterpräsentationen

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Baden-Württemberg, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz zählen zu den traditionsreichen Pharmastandorten Deutschlands. Dabei ist die Pharmaindustrie nicht nur aufgrund der Produktion von Arzneimitteln ein wichtiger Player an ihren regionalen Standorten. Auch mit ihren Forschungsleistungen tragen die Unternehmen der Branche überdurchschnittlich zum Erfolg der regionalen Wirtschaftsstandorte bei.

Die medizinische Forschung wird nicht nur von der Pharmaindustrie getragen. Vielmehr sind die forschenden Unternehmen in ein Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eingebunden. So ist es vor allem die Zusammenarbeit der verschiedenen wissenschaftlichen und industriellen Akteure, welche für eine erfolgreiche Umsetzung von Forschungserkenntnissen in innovative Produkte und Dienstleistungen unerlässlich ist. Hierbei kann die Politik vor Ort helfen, indem sie geeignete Rahmenbedingungen schafft, um den benötigten Wissens- und Technologietransfer im Bereich Gesundheit und Life Science voranzutreiben.

Die Forschungsstelle hat für die Pharmastandorte Baden-Württemberg, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz Musterpräsentationen erstellt, die zahlreiche Informationen zur Struktur der medizinischen Forschung an den jeweiligen Standorten bereithalten und zeigen, welche Stärken an den einzelnen Standortorten bereits genutzt werden und welche Potenziale in Zukunft zu heben sind.

PDF herunterladen
Stärken nutzen, Potenziale erkennen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017

Medizinische Forschung und Entwicklung in Baden-Württemberg

Musterpräsentationen

PDF herunterladen

PDF herunterladen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017

Medizinische Forschung und Entwicklung in Berlin

Musterpräsentationen

PDF herunterladen

PDF herunterladen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017

Medizinische Forschung und Entwicklung in Nordrhein-Westfalen

Musterpräsentationen

PDF herunterladen

PDF herunterladen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017

Medizinische Forschung und Entwicklung in Hessen

Musterpräsentationen

PDF herunterladen

PDF herunterladen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017

Medizinische Forschung und Entwicklung in Rheinland-Pfalz

Musterpräsentationen

PDF herunterladen

PDF herunterladen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017

Forschung und Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern

Musterpräsentationen

PDF herunterladen

PDF herunterladen
Jasmina Kirchhoff Gutachten 6. März 2017

Forschung und Entwicklung in Sachsen

Musterpräsentationen

PDF herunterladen

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Patentanmeldungen auf neuem Tiefststand
Enno Kohlisch / Oliver Koppel / Wolfgang Müller IW-Kurzbericht Nr. 84 4. November 2021

Freie Erfinder: Patentanmeldungen auf neuem Tiefststand

Die Erfindermesse iENA steht unter dem Motto „Kreativität, Erfindergeist und Innovationskraft“. An keiner dieser Zutaten mangelt es den freien Erfindern hierzulande, dafür jedoch an öffentlicher Unterstützung bei der Kommerzialisierung ihrer Erfindungen. Mit ...

IW

Artikel lesen
Malte Küper / Oliver Koppel / Enno Kohlisch IW-Report Nr. 40 27. Oktober 2021

Grüne Innovationen der Grundstoffindustrie in NRW

Die klimaneutrale Transformation der Wirtschaft stellt die energieintensive Grundstoffindustrie in Nordrhein-Westfalen vor große Herausforderungen. Gleichzeitig bieten sich in der Entwicklung grüner Grundstoffe und Produktionsprozesse auch vielversprechende ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880