Verglichen mit Wohnimmobilien stehen Gewerbeimmobilien weniger im Fokus der Öffentlichkeit und der Politik. Trotzdem besitzen sie eine hohe volkswirtschaftliche Relevanz. Aufgrund fehlender Datenquellen ist der Markt jedoch intransparent. Das Internetportal ImmobilienScout24 stellt vor diesem Hintergrund im Rahmen der "Transparenzoffensive Immobilienwirtschaft" Angebotsdaten von Mietinseraten für wissenschaftliche Zwecke zur Verfügung. Auf Basis des vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln entwickelten hedonischen Mietpreisindexes werden mit diesen Daten die Mietpreisentwicklungen von Gewerbeimmobilien in deutschen Großstädten für den Zeitraum 2008 bis 2013 halbjährlich abgebildet. Demnach ist keine Überhitzung am deutschen Büro- und Handelsimmobilienmarkt festzustellen.