In diesem Beitrag werden die möglichen Auswirkungen auf ausgewählte Industriebranchen in Deutschland abgeschätzt. Die Exportrisiken sind zuletzt allerdings zurückgegangen. Während Anfang April noch fast die Hälfte der üblichen Exportwerte auf Hochrisikoländer mit starker und zunehmender Corona-Verbreitung entfiel, lag der Anteil in der ersten Junihälfte bei nur noch 13 Prozent. Gleichwohl führen die starken wirtschaftlichen Verwerfungen in vielen Ländern zu einem Rückgang der Handelsvolumina. Gut die Hälfte der Exportmärkte der Industrie wird im laufenden Jahr um mindestens 6 Prozent schrumpfen. Das makroökonomische Marktumfeld der deutschen Exportwirtschaft hat sich infolge der Corona-Pandemie enorm verschlechtert.