1. Home
  2. Studien
  3. Ist Ungleichheit der Preis für Wohlstand?
Michael Grömling IW-Studie 31. Dezember 2000 Ist Ungleichheit der Preis für Wohlstand?

Zum Verhältnis von Wachstum und Verteilung

Ist Ungleichheit der Preis für Wohlstand?
Michael Grömling IW-Studie 31. Dezember 2000

Ist Ungleichheit der Preis für Wohlstand?

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Zum Verhältnis von Wachstum und Verteilung

Das Streben der Volkswirtschaften nach Wachstum und Wohlstand wird häufig kritisiert. Die Globalisierung der wirtschaftlichen Aktivitäten und das damit verbundene Wachstum bringe mehr Schaden als Nutzen: geringerer sozialer Schutz, die Verarmung von Ländern und Bevölkerungsgruppen sowie steigende Ungleichheit.Die Studie analysiert umfassend, wie die mit dem Wirtschaftswachstum zusammenhängenden Prozesse (technischer Fortschritt, Strukturwandel und Globalisierung) und die Verteilung sich gegenseitig beeinflussen. Darauf aufbauend formuliert der Autor Ansatzpunkte für eine Politik, die die Zielkonflikte zwischen mehr Effizienz und Wohlstand auf der einen Seite und mehr Egalität und Gerechtigkeit auf der anderen Seite minimieren kann. (vergriffen)

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Altern in der modernen Gesellschaft
Bernd Meier / Christoph Schröder IW-Studie 8. November 2007

Altern in der modernen Gesellschaft

Leistungspotenziale und Sozialprofile der Generation 50-Plus

IW

Artikel lesen
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.) IW-Studie 14. November 2004

Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik

Zwischen wissenschaftlichem Anspruch und politischer Wirklichkeit

IW

Inhaltselement mit der ID 8880