A study for the European Industrial Relations Observatory (EIRO) provides initial insights into the effects of the global and financial crisis on SMEs in Germany. Export-oriented industries and manufacturing were greatly affected by the crisis. However, the comparatively high employment levels have been maintained by adopting short-time working schemes and other measures. Whilst the government and social partners have set up initiatives and taken action to help SMEs at the regional or national level, constructive solutions have also been presented by collective bargaining partners.

Studie

Sandra Vogel: SMEs in the crisis: Employment, Industrial Relations and local partnership – The case of Germany
IconDownload | PDF

Ansprechpartner

Themen

IW-Trends, 9. November 2017

Markus Demary / Klaus-Heiner Röhl Was sind die Gründe für die rückläufigen Börsengänge?Arrow

Die Anzahl an börsennotierten Unternehmen in Deutschland und weiteren Industrieländern wie dem Vereinigten Königreich und den USA nimmt seit mehreren Jahren ab. Es gibt deutlich mehr Börsenabgänge als Börsengänge. mehr

Zugang zur Börse erleichtern
Pressemitteilung, 9. November 2017

Markus Demary / Klaus-Heiner Röhl Zugang zur Börse erleichternArrow

Die Zahl der börsennotierten Unternehmen in Deutschland ist seit 1991 um fast 38 Prozent gesunken. Die Ursachen analysiert eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Die Politik könnte diesen Trend umkehren – auch durch Anreize für Investoren, sich wieder stärker in Aktien zu engagieren. mehr