Bereits in der ersten Auflage des Business Monitors Digital (BM2D) aus dem Jahr 2011 konnte gezeigt werden, dass das Internet selbstverständlich in den Geschäftsmodellen deutscher Unternehmen integriert ist und zwar in Unternehmen aller Branchen und Größen. Entscheidend für die Messung der Bedeutung des Internets für die deutsche Wirtschaft ist dabei die Nutzung des Internets innerhalb der Geschäftsmodelle deutscher Unternehmen.

Somit entsteht eine neue Perspektive auf die Bedeutung des Internets über die gängigen Betrachtungen der ITK-Branche und Internet-Branche hinaus. Denn das Internet hat für die gesamte deutsche Wirtschaft eine Querschnittsfunktion inne. Unternehmen nutzen es um Kunden im Web zu treffen und über die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Ebenso ist das Internet heute schon oft Bestandteil des Hauptprodukts bzw. der Hauptdienstleistung von Unternehmen.

Bei diesem letztgenannten Punkt wird insbesondere die Entwicklung hin zur Industrie 4.0 eine tragende Rolle für den Standort Deutschland spielen. Zu dieser Entwicklung nimmt der BITKOM in dieser Studie Stellung und zeigt die Wichtigkeit, die ITK Branche diesem Thema beimessen, auf.

In der zweiten Auflage der Studie „Wirtschaft Digitalisiert“ sollen verstärkt die Unterschiede zwischen Industrie und Dienstleistungssektor in Hinblick auf Nutzung und die jeweilige Rolle des Internets für die Geschäftstätigkeit und den Erfolg betrachtet werden. Auch hier bilden die Geschäftsmodelle die Basis der Analyse. Dazu wurde eine Befragung bei mehr als 2.500 Unternehmen im IW Zukunftspanel durchgeführt und repräsentativ für Deutschland ausgewertet.

Studie von IW Consult, BITKOM und Google

René Arnold / Axel Pols / Marc Thylmann / Marleen Schiffer: Wirtschaft digitalisiert – Welche Rolle spielt das Internet für die deutsche Industrie und Dienstleister?
IconDownload | PDF

Immobilienkredite
Pressemitteilung, 16. November 2017

Barbara Engels / Michael Voigtländer Immobilienkredite: Konkurrenz aus dem InternetArrow

FinTechs und Online-Plattformen drängen immer stärker auf den Kreditmarkt. Ein Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt: Banken müssen flexibler werden, um den Trend nicht zu verpassen. Denn die neuen Wettbewerber und Technologien bieten vor allem Kunden viele Vorteile. mehr

15. November 2017

Alexander Weber Die Medien-Hits der KidsArrow

Schon Kinder hängen heute nur noch noch am Smartphone? Von wegen! Es mag auch etwas mit der elterlichen Fürsorge zu tun haben, aber: Am beliebtesten bei den 4- bis 13-Jährigen sind ganz traditionelle Medien. mehr auf iwd.de

Gutachten
Gutachten, 14. November 2017

Barbara Engels / Michael Voigtländer Digitalisierung und ImmobilienfinanzierungArrow

Die digitale Transformation verändert nahezu alle Bereiche des Lebens und des Wirtschaftens und hat ebenfalls Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft. Die vorliegende Studie untersucht die derzeitige und zu erwartende Rolle der Digitalisierung für die Immobilienfinanzierung in Deutschland auf der Basis von Expertengesprächen mit Repräsentanten von Banken und FinTech-Unternehmen sowie externen Beratern. mehr