Variable payment schemes (VPS) are more widespread in banking and insurance than in other sectors, such as manufacturing. Irrespective of the sector concerned, however, profit-sharing, bonus and appraisal schemes do not, usually, refer to multi-employer agreements that govern other aspects of the remuneration system. Opening clauses, however, allow for the derogation of collective standards and/or the ability to make the level of bonuses contingent upon the firm’s performance. Whilst employers’ associations have, in general, called for the further extension of VPS within the framework of multi-employer collective agreements, unions are rather reluctant to replace regular wages, in part, by VPS.

IconDownload | PDF

19. April 2017

Tarifkonflikte Konkurrierende Gewerkschaften: Wadenbeißer gegen PlatzhirscheArrow

Kleine Gewerkschaften wie die Piloten- und die Lokführerorganisationen ziehen oft auffallend konfliktfreudig in ihre Tarifverhandlungen. Besonders stark schaukeln sich Revierkämpfe mit den etablierten Branchengewerkschaften auf, wie eine Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt. mehr auf iwd.de

Schlichtung ist weiterhin nötig
IW-Nachricht, 20. März 2017

Tarifverhandlungen Berliner Flughäfen Vermitteln reicht nichtArrow

Nachdem die Tarifverhandlungen für das Bodenpersonal an den Berliner Flughäfen gescheitert sind, soll nun der ehemalige Berliner Innensenator Ehrhart Körting vermitteln. Dieser Schritt ist richtig, reicht aber nicht aus. Denn im Gegensatz zu einem Schlichter nimmt Körting als Mediator keinen inhaltlichen Einfluss auf die Verhandlungen. mehr