Deshalb soll im Rahmen dieser Studie die Rolle der MRR in den Bereichen Forschung und Bildung herausgestellt und ihre Position im Vergleich mit anderen Metropolregionen in Deutschland ermittelt werden. Hierfür wurden im Vorfeld durch ein Expertengremium geeignete Kennzahlen ermittelt. Anhand dieser Kriterien wird ein Vergleich der Metropolregion Rheinland mit fünf Vergleichsregionen mit teils unterschiedlicher Struktur durchgeführt.

Die Metropolregion Rheinland

Die Metropolregion Rheinland wurde im Februar 2017 gegründet und ist damit die jüngste Metropolregion Deutschlands. Sie erstreckt sich über 10 kreisfreie Städte und 13 Landkreise und zeichnet sich durch eine hohe Dichte an internationalen Unternehmen und einer großen Anzahl mittelständischer Weltmarktführer aus. Die Region bietet außerdem eine herausragende Forschungsinfrastruktur, die von zahlreichen Hochschulen, darunter die zwei Exzellenzuniversitäten in Aachen und Bonn, und Forschungseinrichtungen geprägt ist.

Die Infrastruktur des Rheinlands ist für Deutschland und Europa von großer Bedeutung. Die größten deutschen Binnenhäfen liegen in Duisburg und Köln, der Flughafen Köln-Bonn ist einer der größten Frachtflughäfen Deutschlands. Die dominierende Industriebranche ist der Bereich Chemie. Die rund 260 ansässigen Chemieunternehmen machen das Rheinland zu einer der führenden Chemie-Regionen in Europa. Mehrere Chemieparks sind in der Metropolregion ansässig.