Unternehmen können durch die Beschäftigung von Menschen mit Migrationshintergrund soziale Verantwortung übernehmen oder ihre Arbeitgeberattraktivität steigern. Auch zur Fachkräftesicherung tragen Menschen aus dieser Zielgruppe bei. Personen, die noch nicht lange in Deutschland leben, benötigen bei der Integration in den Betrieb häufig besondere Unterstützung. Inwieweit Unternehmen in Deutschland kulturelle Vielfalt im eigenen Unternehmen fördern, wie sie Menschen mit Migrationshintergrund unterstützen und welche Erfahrungen sie mit der Beschäftigung von Menschen  mit ausländischen Wurzeln sammeln konnten wurde in der KOFA Studie 3/2020 „Kulturelle Vielfalt in Unternehmen – Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren“ untersucht. Grundlage hierfür bildet eine repräsentative Unternehmensbefragung aus dem Jahr 2019.

Sehen Sie die Kernaussagen der Studie im KOFA-Blitzlicht mit einem der Autoren der Studie und dem Geschäftsführer Dr. Schwab von der AVL Software and Functions GmbH.

Was für AVL Software and Functions GmbH kulturelle Vielfalt bedeutet, erfahren Sie in dem KOFA-Praxisbeispiel „Kulturelle Vielfalt beim Ingenieurdienstleister