Selten hat Geldpolitik in den bewegten Dekaden nach dem Zusammenbruch des fixierten Wechselkursregimes unter Bretton-Woods eine so aktive Rolle gespielt wie während der vergangenen Jahre in der europäischen Wirtschafts- und Verschuldungskrise. Selten auch stand ein Zentralbanker so sehr im Fokus der Öffentlichkeit und der Märkte wie der wortgewandte EZB-Präsident.