Spekulative Immobilienpreisblasen – und wie man sie erkennen kann

Eine spekulative Blase ist u.a. dadurch gekennzeichnet, dass die Menschen deswegen Immobilien kaufen, weil sie auf eine Wertsteigerung setzen. D.h. die eigentliche Nutzung der Immobilie zum Vermieten oder zum Selbernutzen spielt keine Rolle mehr, sondern man kauft die Immobilien, weil sie einen gewissen Wertzuwachs verspricht. Dann entfernen sich die Marktpreise von den sogenannten Fundamentalfaktoren wie Mietentwicklung, Bevölkerungsentwicklung, Einkommensentwicklung etc., erklärt IW-Immobilienökonom Michael Voigtländer im Immobilien-Podcast 1a LAGE.

  • Michael Voigtländer im Podcast 1aLage ·
  • Audio ·
  • 7. Juli 2020

IW-Newsletter: Immobilienmärkte