Warum sind Klimaforscher nach wie vor skeptisch und mahnen, dass mehr geschehen muss? Bevor die Pandemie zum alles beherrschenden Thema wurde, hatte die Bewegung Fridays for Future für neuen Elan in der Klimadiskussion gesorgt. Ist der Effekt verpufft? Besteht die Gefahr, dass sich die Politik auf kurzfristigen Erfolgen ausruht? Wie kann eine langfristig wirksame Klimastrategie aussehen?