1. Home
  2. Presse
  3. Deutsche Wohnimmobilien
Pressekonferenz Presseveranstaltung 2. August 2012 Deutsche Wohnimmobilien

Spekulative Anlage oder sicherer Hafen?

Download Programm
2. Aug
Pressekonferenz Presseveranstaltung 2. August 2012

Deutsche Wohnimmobilien

Download Programm

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Spekulative Anlage oder sicherer Hafen?

Immobilien in Deutschland werden teurer. Seit 2010 liegen die Preissteigerungen mit bis zu 4,5 Prozent sogar deutlich über der Inflationsrate. Vor allem in Ballungsgebieten steigen die Werte von Wohnungen und Häusern nahezu stetig an, wie eine Untersuchung der fünf größten deutschen Städte durch das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt.

In Hamburg etwa erhöhten sich die Preise für Eigentumswohnungen von 2003 bis 2011 um 31 Prozent, in Berlin sogar um 39 Prozent. Doch Bedenken, es könnte sich wie in den USA, Irland oder Spanien eine Preisblase bilden, sind unberechtigt. So ist trotz extrem niedriger Zinsen weder eine expansive Kreditvergabe noch eine sehr hohe Kauf- und Wiederverkaufsrate zu beobachten. Zudem hat die Entwicklung der Mieten mit der Entwicklung der Preise Schritt gehalten. Somit sind die teuren Immobilien eher Ausdruck einer großen Nachfrage sowie ein Zeichen für die Attraktivität der deutschen Metropolen.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
ESG und der Immobilienmarkt – alter Wein in neuen Schläuchen?
Michael Voigtländer im Podcast 1aLage Audio 13. Januar 2022

ESG und der Immobilienmarkt – alter Wein in neuen Schläuchen?

Die Nachhaltigkeitskriterien Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (ESG) sind aus der Immobilienbranche nicht mehr wegzudenken. Was in den vergangenen Jahren weitgehend auf Freiwilligkeit beruhte und damit Tür und Tor für Greenwashing öffnete, wird ...

IW

Artikel lesen
Michael Voigtländer im Podcast 1aLage Audio 6. Januar 2022

Drei Gefahren für die Immobilienwirtschaft im Jahr 2022

Auch wenn die Perspektiven für den deutschen Immobilienmarkt nach wie vor positiv sind, gibt es dennoch potenzielle Risiken, dass sich an den guten Vorzeichen im Jahr 2022 etwas ändern könnte. Drei Gefahrenquellen für die Immobilienwirtschaft hat ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880