1. Home
  2. Presse
  3. Presseveranstaltungen
  4. D A CH-Länder
Pressegespräch Presseveranstaltung 31. Mai 2010 D A CH-Länder

Stellenwert und Zukunft der dualen Berufsausbildung

Download Programm
31. Mai
Pressegespräch Presseveranstaltung 31. Mai 2010

D A CH-Länder

Download Programm

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Stellenwert und Zukunft der dualen Berufsausbildung

Bei der Festlegung des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) – der alle Bildungsabschlüsse europaweit vergleichbar machen soll – müssen Deutschland, Österreich und die Schweiz dafür sorgen, dass das duale System der Berufsausbildung angemessen eingruppiert wird.

Denn während andere Volkswirtschaften die Kombination von betrieblicher Lehre und Schule kaum kennen, ist diese in den D-A-CH-Ländern ein ausgesprochenes Erfolgsmodell: So starten in Deutschland und in der Schweiz im Schnitt zwei von drei und in Österreich vier von zehn Schulabsolventen eine duale Berufsausbildung. Da sich im weiteren Berufsleben Fort- und Weiterbildungen anschließen, eröffnen sich häufig Aufstiegschancen in hochwertige Karrieren. In der Bundesrepublik beispielsweise landen mehr Weiterbildungsabsolventen auf dem Chefsessel als Fachhochschulabgänger.

Bildungsexperten aus den drei deutschsprachigen Ländern plädieren dafür, dass das vom dualen System vermittelte hohe Kompetenz- und Qualifikationsniveau im EQR berücksichtigt und die Abschlüsse nicht zu niedrig eingestuft werden – denn das hätte entsprechend negative Folgen: Absolventen der Berufsausbildung fiele es dann schwerer, ihre Karriere ohne Abstriche auch im europäischen Ausland fortzusetzen. Mittelfristig würde daher auch die Attraktivität der Lehre leiden.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Digitale Kompetenzen werden intensiv vermittelt
Susanne Seyda / Robert Köppen / Paula Risius IW-Kurzbericht Nr. 93 16. Dezember 2021

Betriebliche Weiterbildung: Digitale Kompetenzen werden intensiv vermittelt

Digitale Kenntnisse und Fähigkeiten werden immer wichtiger. Viele Unternehmen vermitteln diese Kompetenzen daher nicht nur in der Ausbildung, sondern auch in der betrieblichen Weiterbildung und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die Mitarbeitenden mit ...

IW

Artikel lesen
Regina Flake / Simon Janßen / Lisa Leschnig / Lydia Malin / Susanne Seyda IW-Report Nr. 43 1. Dezember 2021

Berufliche Weiterbildung in Zeiten von Corona

Trotz der coronabedingten Kontaktbeschränkungen war die Beteiligung an beruflicher Weiterbildung bis zum Sommer 2020 nicht massiv zurückgegangen. Denn ein Großteil der Maßnahmen konnte dank entsprechender digitaler Angebote dennoch stattfinden. Je nach ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880