Demnach sahen sich im Jahr 2011 rund 15 Prozent der befragten Unternehmen vom Klimawandel direkt negativ betroffen – beispielsweise, wenn Hitzeperioden die Klimatisierung der Werkhallen verteuerten. Für 2030 erwarten bereits 29 Prozent direkte negative Auswirkungen.

Unternehmen sind allerdings nicht nur direkt betroffen, sondern auch indirekt. Denn zum einen gibt es gesetzliche Regelungen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung wie das Emissionshandelsgesetz. Zum anderen ändert sich durch den Klimawandel die Nachfrage der Verbraucher. Im Jahr 2011 waren entsprechend mehr Unternehmen direkt oder indirekt vom Klimawandel betroffen – nämlich knapp 20 Prozent negativ und 11 Prozent positiv. Bis 2030 werden es laut IW-Befragung bereits 43 respektive 19 Prozent sein.

Mahammad Mahammadzadeh / Esther Chrischilles / Hendrik Biebeler
Klimaanpassung in Unternehmen und Kommunen – Betroffenheiten, Verletzlichkeiten und Anpassungsbedarf
IW-Analysen Nr. 83, Köln 2013, 186 Seiten, 26,90 Euro
Versandkostenfreie Bestellung unter: www.iwmedien.de/bookshop